TASPO GartenMarkt

Gartencenter in Ergolding durch Brand völlig zerstört

Rund 300.000 Euro Sachschaden verursachte nach Angaben des Polizeipräsidiums Nordbayern am 1. November ein Großbrand in einem Gartencenter in Ergolding im Landkreis Landshut. Das Gartencenter ist trotz massiven Feuerwehraufgebots durch den Brand völlig zerstört worden, verletzt wurde niemand. 

Die Flammen schlugen hoch beim Gartencenter-Brand in Ergolding.

Ausgebrochen ist der Brand den Angaben zufolge aus noch unbekannten Gründen gegen 13 Uhr in dem Gartencenter. Er zerstörte das nicht bewohnte, in Holzständer-Bauweise errichtete, etwa 25 mal 30 Meter große Geschäftshaus vollständig.

Aufgrund der enormen Rauchentwicklung und der anfangs nicht auszuschließenden Gefahr, der Lagerung von Düngemitteln, erfolgte eine Warnung der Anwohner mittels Rundfunkdurchsage.

Da sich die Löscharbeiten infolge Wassermangels (unter anderem wurde das Schwimmbecken des Freibades Ergolding leergepumpt) und wasserresistenter Stoffe wie Kerzenwachs schwierig gestalteten, habe das THW zugezogen werden müssen, das mit schweren Maschinen Teile des Gebäudes einreißen musste, um der Feuerwehr für eine abschließende Brandbekämpfung Zugang zu verschaffen.

An der Brandstelle waren mindestens zehn Feuerwehren, unter anderem auch die Werksfeuerwehr der Firma BMW eingesetzt. Endgültig gelöscht werden konnte der Brand nach Angaben der Feuerwehr erst in den späten Abendstunden.