TASPO GartenMarkt

Gartencenter: Kräfte bündeln für starke Hauptsaison

, erstellt von

Wie verlief das Frühjahrsgeschäft bislang in den Gartencentern? Wir haben bei Martina Mensing-Meckelburg, Vorsitzende des Verbands Deutscher Garten-Center (VDG), nachgefragt.

Martina Mensing-Meckelburg, Vorsitzende des VDG, hat für TASPO GartenMarkt den Start in die Frühjahrssaison in den Gartencentern zusammengefasst. Foto: VDG

Ostern markiert den Frühlingsbeginn

Aufgrund des kalten Wetters im Februar und März war die Nachfrage nach Gartenpflanzen bisher eher verhalten. In der Ostervorwoche und direkt am Ostersamstag sind laut Mensing-Meckelburg vor allem Dekorationsartikel, floristische Arrangements und winterharte Frühlingsblüher besonders gut nachgefragt worden.

„Ostern hat es einfach zu blühen, das Fest markiert für den Verbraucher den Frühlingsbeginn“, so die VDG-Vorsitzende. Der Bedarf an Blüten und Farbe war dieses Jahr aufgrund der Witterung, teilweise sogar mit Schneefall, besonders groß.

Da die Verbraucher diesen Bedarf Outdoor nicht ausleben konnten, haben sie sich den Frühling dieses Jahr einfach in Form von Schnittblumen und Blumenzwiebeln ins Wohnzimmer geholt. Besonders Gelbtöne dominierten laut Mensing-Meckelburg, denn die Farbe Gelb gehört zu Ostern wie Rot zum Advent.

Verbraucher haben Lust auf Pflanzen

Zwar war das Wetter nicht optimal, aber Rahmenbedingungen wie der Monatsanfang, an dem Gehälter und Löhne gerade ausgezahlt wurden, fingen diesen Nachteil etwas auf, die Leute hatten Geld in der Tasche und waren konsumfreudig. In der Woche nach den Feiertagen hat sich die Nachfrage ein wenig beruhigt, aber es ist deutlich spürbar, dass die Verbraucher Lust auf Pflanzen haben.

Das jetzt warme Frühlingswetter gibt den endgültigen Startschuss. „Jetzt bündeln wir unsere Kräfte für eine starke Hauptsaison. Denn jetzt geht es mit steigenden Temperaturen schnell und direkt in die Sommerblumen-Saison“, erklärt Mensing-Meckelburg.