TASPO GartenMarkt

Gelungener Auftakt: Ifex in Japan

Mit 20383 registrierten Fachbesuchern ging die erste Ifex (International Flower Exhibition) am 16. Oktober 2004 in Tokio (Japan) erfolgreich zu Ende. Laut Ifex Ausstellungsbüro haben ein Großteil der 313 Aussteller sich bereits für 2005 angemeldet, und rund 400 Firmen hätten reserviert. Ein erster Schritt, nun die „IPM von Asien“ zu werden, wie sich die Messe vorgenommen hat. Obwohl Japan als zweitgrößter Blumenmarkt in der Welt gilt, gab es bis jetzt keine richtige reine Order-Messe im Lande, die alle Bereiche des Gartenbaus unter ein Dach gebracht hätte. Auch die Geschäftskontakte im Gartenbaubereich liegen sehr oft in den Händen von Vermittlern. Auf der Ifex konnten dagegen Verhandlungen an Ort und Stelle geführt werden. Außer aus Japan kamen die Fachbesucher hauptsächlich aus dem globalen asiatischen Raum, gefolgt von Australiern, US-Amerikanern und wenigen Europäern. Von Technik über Floristik bis hin zur Gartenbauproduktion (Zierpflanzen und Gemüse) bot die Ifex ein aufschlussreiches Bild des japanischen Marktes. Auffällig für uns Europäer war der Anteil des Schnittblumensektors und sein Einfluss auf den japanischen Markt. Dennoch nehmen stetig der Topfpflanzenmarkt sowie der Gartenmöbel- und Accessoires-Sektor zu, aber – auch auf der Messe flächenmäßig deutlich zu sehen - der Blumen-Dekobereich (mit Zimmerpflanzen) sicherte sich den Löwenanteil. Baumschulsektor und Gartentechnik (Rasenmäher) waren so gut wie nicht vertreten.