TASPO GartenMarkt

Gentechnik: Europa blockiert GVO

Gentechnisch veränderte Organismen (GVO) unterliegen in Europa einer Zulassungsblockade. Nach Angaben des Industrieverbandes Agrar (IVA) nutzen derzeit nur Rumänien und Spanien Anbauflächen für gentechnisch veränderte Pflanzen. In Deutschland wird nur auf kleiner Fläche der Anbau von Bt-Mais erprobt. Die weltweite Entwicklung in diesem Bereich stellt sich jedoch gravierend anders dar: So dehnte sich laut IVA die Anbaufläche für gentechnisch veränderte Pflanzen 2004 im Vergleich zum Vorjahr um weitere 20 Prozent auf insgesamt 81 Millionen Hektar aus. Im Zeitraum 1998 bis 2004, so der Verband, hat sich die Fläche nahezu verdreifacht. Die kommerzielle, landwirtschaftliche Nutzung der grünen Gentechnik betreiben derzeit 17 Länder. Spitzenreiter mit Flächen von über einer Million Hektar sind die USA, Argentinien, Kanada, Brasilien und China.