TASPO GartenMarkt

Genuss pur: Neues bei Gemüse, Kräutern und Obstgehölzen

, erstellt von

Üppig blühender Basilikum, große Paprika oder Auberginen aus Stecklingen herangezogen mit dicken Früchten, duftender Salbei, Tomaten und Erbsen, die sich an Stangen und Kletterhilfen emporwinden: Im Pflanzenzuchtzentrum von Volmary auf dem Kaldenhof gibt es viel zu entdecken. Wir haben uns gezielt nach Neuheiten im Bereich Genusspflanzen umgeschaut.

Mit Candy Bar präsentiert Volmary ein Vermarktungskonzept für Snackgemüse wie Tomaten, Paprika und Gurken. Foto: Therese Backhaus-Cysyk

Verbraucher lieben Genusspflanzen im Vorgarten und Balkonkasten

Wer auf Terrasse oder Balkon mit Kräutern und Gemüse gute Erfahrungen gesammelt hat, versucht sich auch an Kartoffeln, Süßkartoffeln, Pepinos (Solanum muricatum) oder Auberginen. „Heute pflanzt der Verbraucher Genusspflanzen in den Balkonkasten ebenso wie in seinen Vorgarten“, beobachtet Raimund Schnecking, Gemüse-Experte bei Volmary. „Wichtig ist, dass er gesunde Pflanzen erhält und wir dank unserer neuen Züchtungen immer wieder neue Farben und Formen anbieten können.“

Einfach zu kultivieren sind beispielsweise kleine Cocktailtomaten oder Snackpaprikas. Hier weist Schnecking auf die kleinsten, die sogenannten Perlen-Tomaten ‘Tomberry’ hin, die in Rot und Gelb trotz ihrer Beerengröße einen sehr intensiven Geschmack haben und ganz bequem nach kurzer Lagerung, einfach vom Stiel abgeschüttelt werden können. Interessant sind auch die sogenannten Zebrasorten, wie die neue Zebra-Pflaumen-Cocktailtomate ‘Shimmer’, die rot-grüne Früchte zuckersüß und saftig ausbildet.

Neu für den Verkauf im Topf mit roten Früchten sind die sehr kompakt wachsenden neuen Mini-Herz-Tomaten Romantiko ‘Verino Mini’, die zum Naschen direkt von der Pflanze verleiten sollen. Generell sieht Schnecking das Zukunftsprodukt im Bereich von Gemüse und Kräutern in der Pflanze und nicht in der Aussaat.

Aromatisch: Zuwachs in Volmarys Kräuter-Sortiment

Neu im Kräuter-Sortiment ist der Jamaica-Thymian ‘Malibu’, eine tropische Heil- und Gewürzpflanze mit frischem Geschmack ähnlich dem von Thymian, die allerdings frostempfindlich sei. Ins Sortiment 2020 kommt auch der winterharte Anis-Estragon ‘Vienco’ mit feinem Anisaroma und das duftende, robuste Tulsi-Basilikum, das zwar frostempfindlich sei, aber als Zimmerpflanze überwintern könne.

Eine beliebte Zierpflanze, die wegen ihres süßen Geschmacks geschätzt wird, ist das Süßkraut ‘Sweety’. Im Vergleich zu Standard Apfelminze ‘Pomo’ ist mit ‘Pomo Petit’ eine vergleichsweise kleinblättrige Apfelminze neu. Durch ihre Blattgröße stehen mehr Blätter und Triebe im Topf, die Pflanze bekomme einen schönen runden Aufbau.

Das Salbei-Sortiment bekommt Zuwachs mit der Sorte ‘Xagros’, die lange, robuste Blätter ausbildet und sehr aromatisch sei. Der neue Rosmarin ‘Saunoa’ ist winterhart und besonders harzig sowie kräftig duftend. Dank vieler ätherischer Öle lässt er sich gut für einen Sauna-Aufguss verwenden.

Bei Trio-Kräutern bietet Volmary ein Schirm-Etikett, das Infos zu den Pflanzennamen gibt. „Gärtner halten Kräuter viel zu oft für selbsterklärend“, schätzt Schnecking ein. Neben den Konzepten unterstützt Volmary den Handel beispielsweise auch mit Tipps in YouTube-Videos. Mit einfachen Formulierungen erfährt der Hobbygärtner Wissenswertes, etwa zum Ausgeizen von Tomaten oder was von der violetten Grünkohlpflanze essbar ist.

Passen ins Hochbeet oder in einen großen Kübel: kleine Obstgehölze

Obstgehölze, die klein bleiben, wenig Platz brauchen oder Beerenobst, das leckere Früchte liefert, benötigen keinen großen Garten, sondern passen ins Hochbeet oder in einen großen Kübel. Volmary hat hierbei sein Sortiment ausgeweitet. „Wir sehen dies nicht als Konkurrenz zu Baumschulware“, sagt Schnecking. Interessant für den Kunden sind Sorten, die kompakt bleiben und bereits am einjährigen Holz Früchte tragen, wie beispielsweise die neue Himbeere ‘Summer Lovers Patio Red’,  bei der es neben der roten Sorte mit ‘Patio Gold’ auch eine gelbe Variante gibt.

Die winterharten, neuen Brombeer-Sorten ‘Coolaris Early’ oder ‘Coolaris Late’ bilden an dornlosen Trieben besonders große Früchte – ‘Early’ im Juli an den letztjährigen Ruten und ‘Late’ ab Mitte August an den diesjährigen Ruten. Alle Obstgehölze sind zudem während der Blüte attraktiv für Insekten.

Cookie-Popup anzeigen