TASPO GartenMarkt

Gewinner des New2Market Award bekommen professionelle Starthilfe

Mit dem New2Market Award wurden auf der Horti Fair auch in diesem Jahr wieder vielversprechende Neuheiten im Topfpflanzen- und Schnittblumensektor ausgezeichnet. Weil ein Preis alleine aber noch keine Garantie für eine erfolgreiche Markteinführung ist, erhalten die Gewinner ein Jahr lang professionelle Start- und Verkaufshilfe von den niederländischen Exportunternehmen Javadoplant (Honselersdijk) und Hilverda de Boer (Aalsmeer).

Gewinner des New2Market Award 2012: Medinilla j’adore ‘Dolce Vita’. Werkfoto

Javadoplant, einer der größten niederländischen Topfpflanzenexporteure, nimmt sich in diesem Jahr der Gärtnerei Atlantis (NL-Monster) an, die für ihre Medinilla j’adore ‘Dolce Vita’ mit dem New2Market Award prämiert wurde. Neben der Präsenz auf diversen Facebook-Seiten von Javadoplant sowie der offiziellen Website bewirbt der Exporteur die ausgezeichnete Medinilla bei seinen Kunden auch mittels Flyern, die der Rechnung beigelegt werden.

„Wir versuchen, den Preisträger bei unseren Großhandelskunden zu positionieren und den Gartencentern mittels Produktinformation in der Landessprache als PoS-Material anzuliefern. Außerdem werden die Artikel auf all unseren internationalen Messen präsentiert“, erklärt Oliver Mathys, Commercial Manager bei Javadoplant.

Doch nicht nur die Preisträger profitieren den Angaben zufolge von dieser Unterstützung, sondern auch die Kunden von Javadoplant: Diese hätten demnach den Vorteil, die prämierten Neuheiten noch vor ihren Mitbewerbern ihrer Kundschaft anbieten zu können.

Neben dem Gewinner des New2Market Award unterstützt Javadoplant in diesem Jahr auch das Anthurien-Züchtungshaus Stolk Brothers (NL-Bergschenhoek), Preisträger des Interpolis Cup in der Kategorie Pflanze, bei der Markteinführung von Anthurium ‘Rainbow Champion’.

Die als beste Schnittblumenneuheit mit dem New2Market Award ausgezeichnete Eustoma russellianum ‘Rosanne Green’ aus der Züchtung von Montana Lisianthus (NL-Poeldijk) wird analog dazu zwölf Monate lang von dem Aalsmeerer Exporthandels-Unternehmen Hilverda de Boer bei der Markteinführung unterstützt. (ts)