TASPO GartenMarkt

GreenTech-Innovationspreis: Jury wählt zwölf Kandidaten für Auswahlliste

Die ersten GreenTech Innovation Awards werden während der GreenTech Amsterdam 2014, der Internationalen Fachmesse für Gartenbautechnik vom 10. bis 12. Juni, vorgestellt. Eine internationale Jury hat aus 53 Einsendungen im Wettbewerb eine Vorauswahl getroffen und zwölf Kandidaten für die Auswahlliste nominiert. 

Nominiert für den GreenTech-Innovationspreis 2014: Halbautomatische Spritze Micothon. Werkfoto

Ausgezeichnet wird in zwei Kategorien: Ausstattung und Produktion. Die Auszeichnungen werden am 10. Juni während der Eröffnungsfeier der GreenTech in Amsterdam vorgestellt.

Die Auswahlliste der Unternehmen in der Kategorie Ausstattung:

  • ActivAir von Havecon, VB Group, Metazet/Formflex und Priva (Niederlande): Das Gewächshaus ist mit wenig Neigung gebaut, was die Wasserableitung zu einer Herausforderung macht. Durch den Aufbau einer hohen Ablaufrinne soll kein Schmutz und wenig Licht in die Rinne gelangen.
  • Agrotas Gewebematten Typ 2344 von Technical Absorbents (Großbritannien): Eine Neuentwicklung sind kurzzeitig und langfristig haltbare Gewebematten für den Gartenbau. Typ 2344 kann bis 20 Zentimeter eingegraben werden, baut sich dabei nicht biologisch ab.
  • Daylight Greenhouse von Technokas (Niederlande): Das Daylight-Gewächshaus ist ein neuer Typ von Gewächshaus. Ein optimales Gewächshausklima wird durch die maximale Isolierung und 100 Prozent diffuse Lichtsteuerung gewährleistet.
  • Horizontale Doppelflügel-Spritze von Wingssprayer (Niederlande): Die Spritze eignet sich für alle Freilandkulturen mit hohen bis sehr hohen Fahrgeschwindigkeiten. Luftstrom, Windschutz und Spoiler sorgen für optimales Benetzen der Kulturen.
  • IDKas von Technokas (Niederlande): ID Kas hat ein neues Gewächshaus-Konzept für den Gemüseanbau erstellt. Dieses nachhaltig energieeffiziente Gewächshaus verwendet Doppelglasscheiben mit einer Anti-Reflex-Beschichtung zum Energieeinsparen von bis zu 60 Prozent.
  • Logitec Plus Coco Mill CM100 von Logitec Plus (Niederlande): Die Kokosmühle CM100 soll gepresste Kokosblöcke wieder zurück in den lockeren Zustand mit gewünschtem Feuchtigkeitsniveau bringen. Das Verfahren soll bis zu zwölf Kubikmeter in der Stunde schaffen.

Auswahlliste der Unternehmen in der Kategorie Produktion:

  • Futagrow von Metazet/FormFlex (Niederlande): Futagrow ist ein nachhaltiges Anbausystem für Gemüsejungpflanzen. Es sorgt für eine gute Produktion mit einem effizienten Einsatz von Ressourcen. Auch ein Wechsel der Kulturen soll darin möglich sein.
  • ISO Graft 1100 von der ISO-Group (Niederlande): Die ISO-Graft 1100 kann bis zu 900 Pflanzen pro Stunde automatisch veredeln. Sie schneidet immer im gleichen Winkel, sodass Unterlage und Edelsorte perfekt zusammenpassen.
  • Micothon Mira von Micothon (Niederlande): Der neue Micothon Mira ist speziell für modernen biologischen Pflanzenschutz entwickelt. Es ist eine halb automatische Reihenspritze mit luftunterstützter Technik für den Einsatz im Gewächshaus auf bis zu 40 Zentimeter schmalen Wegen. Die Pflanzenhöhe kann bis zu 2,40 Meter betragen.
  • OnTarget von Heliospectra (Schweden): Dies ist eine neue Software für LED-Belichtung im Gartenbau. Mit Vorausberechnungen und Messungen durch Sensoren können LED-Leuchten in Echtzeit angepasst werden und damit den Energieverbrauch senken.
  • Optimix von Sudlac (Frankreich): Mit Optimix wird Sonnenlicht in diffuses Licht im Gewächshaus umgewandelt, verbunden mit einer Wärmereduzierung. Dadurch stellt sich ein gutes Klima für Grünpflanzen ein.
  • GreenPower LED-Toplighting von Philips (Niederlande): Neue LED-Lösung für Gewächshäuser, sie kann entweder als Ersatz für vorhandene Belichtungssysteme oder als energieeffiziente Ergänzung verwendet werden. (ts/fri)