TASPO GartenMarkt

GrootGroenPlus: alles neu bei der 23. Ausgabe

Alles neu bei der 23. Ausgabe in Zundert: der Standort der Baumschulfachmesse wurde in die Stadt verlegt, der Eingangsbereich völlig neu gestaltet, neue Kommunikationsangebote den Ausstellern und Besuchern unterbreitet, und den Vorsitz hat ebenfalls ein neuer. David Bömer, Vorstandsvorsitzender der Messe zeigte sich zur Eröffnung sehr zufrieden mit der Rundum-Renovierung.

Das neue Entrée ist hell, großzügig und einladend gestaltet. Hier werden die Neuheiten vorgestellt, hier gibt es Gesprächsrunden am grünen Tisch, sie werden auf den schon bisher bekannten Hauptplatz der Messe auf die Großleinwand live übertragen. Ebenso das Geschehen in der neu eingerichteten Speakers Corner. Technische Möglichkeiten wurden so gut genutzt. Weitere Neuerungen haben Eingang gefunden, so kostenloses Wi-Fi sowie eine gratis App, die über die Messe informiert, und auch die Präsenz in einigen Social-Media-Netzen.

Und das diesjährige Motto an den drei Messetagen lautet „Grenzenlos Grün“, es zeigt nicht nur die Vielfalt der ausgestellten Pflanzen und Produkte, auch die Besonderheit der Region Zundert, die mit vielen Projekten auch benachbarte flandrische Baumschulen anspricht. Auch mit der Beteiligung von 291 Ausstellern, darunter rund 50 aus Belgien, zeigte sich Bömer zufrieden. Drei Viertel präsentierten Bäume, Sträucher, Obstgehölze, Rosen, Stauden, darunter Jungpflanzen, Container- und Ballenware so wie wurzelnackte. Zulieferbetriebe und technische Ausstatter der Baumschulbranche zeigten ihre Produkte und Dienstleistungen.

Die 8.253 gezählten Fachbesucher sind Baumschuler, Landschaftsgärtner, Architekten, Vertreter der Kommunen, aus Fachgroß- und Einzelhandel und kamen aus dem Inland wie aus dem Ausland, vor allem aus Deutschland, Belgien und Frankreich.

Auch in diesem Jahr wurden die Neuheiten auf der Groot Groen Plus von der Jury der Koninklijke Vereniging voor Boskoopse Culturen (KVBC) beurteilt und prämiert. Beste Neuheit war Skimmia japonica ‘Pabella’ von Ronald van der Werf (NL-Boskoop) und erhielt eine Goldmedaille. Die Jury urteilte: prächtig geformte Pflanzen, selbst die Jungpflanzen mit Beeren in einem angenehm warmen Rotton besetzt. Diese erscheinen besonders zahlreich, stehen gut über den Blättern und sind weithin sichtbar.

Ebenfalls Gold ging an Cedrus libani ‘Blue Fountain’ von Piet Vergeldt Boomkwekerijen (NL-Horst). Sie ist eine verbesserte ‘Glauca Pendula’, ihre Nadeln sind blauer, die Pflanze ist besser verzweigt. Die Zweige und der Leitast sind weniger steif, wodurch sich die Pflanze besser formen lässt.

Mit Silber ausgezeichnet wurde Buddleja ’PurpleHaze’ (Purple Chip), eingereicht von Valkplant (NL-Boskoop). Sie bleibt kompakt, ist steril, Magnet für Schmetterlinge und damit auch für kleinere Gärten geeignet. Ebenfalls Silber ging an Escallonia ‘Alcaura’ (Golden Carpet) von Boomkwekerij Elst (NL-Wernhout). Sie hat ein gelb-grünes Blatt und rosarote Blüten und wird nur etwa einen halben Meter hoch.

Bronzemedaillen erhielten: Acer ’Ample Surprise’ von Boomkwekerij Bömer (NL-Zundert). Die Blätter sind klein und grün. Auffallend ist der rote Austrieb. Er eignet sich als Kugelform auf Stamm, als kompakter Strauch oder Heckenpflanze. Chamaecyparis pisifera ‘Kaatje’ von Schrauwen-Moerings (NL-Sprundel) ist ein zitronengelber Mutant aus Chamaecyparis pisifera ‘Sungold’ und unterscheidet sich durch seine einheitliche Farbgebung. Euonymus fortunei ‘Dandel’ (Dans Delight) von B. van Roessel Tuinplanten (NL-Haaren) hebt sich durch den kompakten Habitus ab. Die Blätter sind graugrün mit einem cremefarbenen Rand. Microbiota decussata ‘Filip’s Siberian Beauty’ von Edwin Smits Conifers (NL-Volkel) wächst kompakt und ist als Astmutation aus einer Wildform der Microbiota entstanden, mit feinen, olivfarbenen Blättern.

Pieris japonica ‘Opstal69’ (Pink Passion) von Boomkwekerij Ron van Opstal/All About Plants (NL-Zundert) hat hellgrüne Blätter. Aufrecht stehen die großen, rosa Blütentrauben. Quercus ‘Garden Brilliant’ der Baumschule Van Aart (NL-Oudenbosch) bringt große, ledrige, tief eingeschnittene, 7-lappige Blätter hervor, die auch im Winter am Baum bleiben. Salix udensis ‘Golden Sunshine’ der Baumschule Minier (F-Beaufort) ist eine Japanische Weide mit grüngelben länglichen Blättern. Sciadopitys verticillata ’Eiffel Tower’ von Sprenkels (NL-Achtmaal) ist schnell wachsend mit schmaler Form und mit langen Nadeln, die steil nach oben weisen. (fri)