TASPO GartenMarkt

hagebau: Umsatz legt im ersten Halbjahr zu

, erstellt von

3,36 Milliarden Euro Umsatz kann hagebau im ersten Halbjahr 2017 verbuchen – ein Plus von 3,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum (2016: 3,25 Milliarden Euro). Besonders gut entwickelte sich das Geschäft im Fachhandel.

Nicht nur im Fachhandel konnte hagebau den Umsatz im ersten Halbjahr 2017 deutlich steigern. Foto: hagebau

Um ganze fünf Prozent legte der umsatzstärkste Bereich gegenüber dem ersten Halbjahr 2016 zu, wie hagebau jetzt bekanntgab. Mit insgesamt 2,02 Milliarden Euro (2016: 1,93 Milliarden Euro), die an Lieferantenumsätzen in den drei Fachhandelssparten Baustoffe, Holz und Fliese von Januar bis Juni erzielt wurden, fährt das Unternehmen nach eigener Aussage „einen neuen Spitzenwert“ ein. Allein mit Baustoffen setzte hagebau 1,54 Milliarden Euro um (plus 6,9 Prozent).

Umsatz-Plus auch im Einzelhandel der hagebau

Gut lief auch das Geschäft im Bereich Einzelhandel. Wie das Unternehmen meldet, lag der Netto-Verkaufsumsatz in allen 385 hagebaumärkten in Deutschland und Österreich im ersten Halbjahr 2017 bei 1,16 Milliarden Euro, was einem Umsatz-Plus von 3,8 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode entspricht (2016: 1,12 Milliarden Euro).

Mit einem Umsatz-Anstieg von sieben Prozent entwickelte sich das Kleinflächenkonzept Werkers Welt im Einzelhandelsbereich der hagebau besonders erfolgreich. Insgesamt 91,9 Millionen Euro Netto-Verkaufsumsatz stehen für das erste Halbjahr auf der Haben-Seite der 108 deutschen Werkers-Welt-Niederlassungen (2016: 85,9 Millionen Euro).

hagebau erwartet Jahresumsatz von über sechs Milliarden Euro

„Alle Geschäftsbereiche unserer Kooperation sind auf Kurs“, freut sich Jan Buck-Emden, Vorsitzender der Geschäftsführung der hagebau. „Der sehr hohe Vorjahreswert wurde klar übertroffen und auch den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres sehen wir positiv.“

Laut Buck-Emden erwartet hagebau bis zum Jahresende einen Gesamt-Umsatz von „deutlich über sechs Milliarden Euro erreicht“.