TASPO GartenMarkt

Handel: Megatrends bieten riesige Chancen

, erstellt von

Megatrends wie gesunde Ernährung und Urban Gardening eröffnen dem Handel vielversprechende Möglichkeiten. Davon ist Andreas Herzberg, Bereichsleiter Landgard Fachhandel, überzeugt. Bei unserem Obst-, Gemüse- und Kräutertag auf der IPM spricht er über Obst und Gemüse als neues Segment im Pflanzenhandel.

Als Bereichsleiter Fachhandel ist Andreas Herzberg bei Landgard unter anderem für das Thema Marketing verantwortlich und arbeitet an der Entwicklung von Verkaufskonzepten mit. Foto: Landgard

Neue Anreize durch Verbindung von Blumen & Pflanzen mit Obst & Gemüse

Hier schlummern aus Herzbergs Sicht – gerade mit Blick auf Umsatz und Wertschöpfung grüner Produkte – noch viel Potenzial und zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten, um Verbrauchern durch die Verbindung von Blumen und Pflanzen mit Obst und Gemüse neue Anreize und echte Mehrwerte zu bieten: von der Produktion über die gemeinsame Vermarktung im Pflanzenhandel bis hin zu ergänzenden Informationen, Rezepten oder Probieraktionen.

Die Erzeugergenossenschaft Landgard habe diesen Trend früh erkannt und entwickelt kontinuierlich neue Produktideen, Lizenzen und Verkaufskonzepte, welche die beiden Segmente Blumen & Pflanzen sowie Obst & Gemüse miteinander verknüpfen. Tipps und Tricks, wie die Grüne Branche die Vorteile beider Produktbereiche optimal für sich nutzen kann, verrät Herzberg im Rahmen seines Vortrags am Donnerstag (25. Januar) auf unserem Obst-, Gemüse- und Kräutertag.

Welche Anforderungen muss ein Konzept erfüllen?

Ab 13 Uhr schildert er auf der Eventbühne der Sonderausstellung hortivation in der provisorischen Halle 13 der IPM unter anderem, welche Anforderungen ein Konzept erfüllen muss, um die Ansprüche der Verbraucher zu erfüllen – etwa den anhaltenden Trend zur gesunden Ernährung mit nachhaltigen Produkten aus regionalem Anbau. Außerdem verrät Herzberg, warum gerade Gehölze wie Stachelbeeren, Himbeeren und Johannisbeeren großes Potenzial für die Vermarktung von biologisch erzeugten Produkten aus regionalem Anbau bieten.

Anhand des Landgard-Konzepts Grill-Gardening erfahren die Messebesucher zudem, wie der Konsum von Convenience-Artikeln im Handel dank der geschickten Kombination von Kräutern, Grillgemüse wie Paprika, Tomaten oder Auberginen und der Beilage von Rezepten zum Schlüssel des Erfolgs werden kann.

Lizenzkooperation mit der „Sendung mit der Maus“

Ein anderer Megatrend ist das Thema Urban Gardening. Am Beispiel der Lizenzkooperation mit der „Sendung mit der Maus“ will Herzberg aufzeigen, wie Landgard mit den Maus-Produkten Verbraucher für gesunde Artikel wie Balkontomaten, Pflücksalat und Peperoni aus eigenem Anbau begeistert und zugleich die Entdecker-Eigenschaften kleiner Hobbygärtner fördert.

Sein Vortrag basiert auf umfassenden Erfahrungen: In seiner Funktion als Bereichsleiter Fachhandel verantwortet Herzberg das Vertriebsgeschäft der Landgard Cash & Carry Standorte in Süddeutschland und Österreich, inklusive der Floristik, sowie den Regionalvertrieb in Korntal. Darüber hinaus ist er übergreifend im Fachhandel für das Thema Marketing zuständig.

Kunden immer wieder neu für grüne Produkte begeistern

Gemeinsam mit der Marketingabteilung arbeitet er an der Entwicklung von Verkaufskonzepten, die genau auf die Bedürfnisse des Fachhandels zugeschnitten sind und aktuelle Trends im Bereich Blumen und Pflanzen aufgreifen und aufmerksamkeitswirksam für den POS umsetzen. Diese maßgeschneiderten Konzeptideen sind ein wichtiger Teil der Vermarktungsstrategie von Landgard und unterstützen den Handel dabei, Kunden immer wieder neu für grüne Produkte zu begeistern.

Das komplette Programm unseres Obst-, Gemüse- und Kräutertags auf der IPM 2018 können Sie hier als PDF downloaden.