Hellweg-Gruppe setzt auf eigenen Nachwuchs

Veröffentlichungsdatum:

Beim Bau- und Gartenmarkt-Unternehmen Hellweg hat die Ausbildung von Nachwuchskräften einen hohen Stellenwert. Wie der Konzern jetzt mitteilte, haben zum Ausbildungsstart 2021 unternehmensweit 88 Nachwuchskräfte ihren Start ins Berufsleben begonnen. Eine spätere Übernahme sei aussichtsreich. Auch die zur Hellweg-Gruppe gehörenden Gartencenter Augsburg begrüßten insgesamt 13 neue Azubis im Team.

88 neue Nachwuchskräfte

Im Jahr des 50-jährigen Jubiläums haben bei Hellweg 88 Nachwuchskräfte ihre Ausbildung oder ein duales Studium begonnen. In 89 Märkten in Deutschland, sieben in Österreich und der Unternehmenszentrale in Dortmund starten die Nachwuchskräfte ihren beruflichen Werdegang. Laut eigener Aussage sei eine spätere Übernahme nach erfolgreichem Abschluss in eine unbefristete Festanstellung sehr wahrscheinlich. Das zeigen die Zahlen der vergangenen Jahre, denn die durchschnittliche Betriebszugehörigkeit betrage gut 15 Jahre. Besonders bei Führungskräften setze Hellweg auf den eigenen Nachwuchs, denn rund 65 Prozent der Führungskräfte, die ihren beruflichen Weg bei Hellweg begonnen haben. „Hellweg bietet eine hochqualifizierte Ausbildung in einer krisensicheren Branche“, erklärt Unternehmenssprecherin Catherina Tamler. 

Ausbildungsbeginn in verschiedenen Bereichen

Die verschiedenen Bereiche der insgesamt 88 neuen Nachwuchskräfte teilen sich wie folgt auf. Ausgebildet werden 40 Verkäufer:innen, 30 Kaufleute im Einzelhandel, drei dual Studierende BWL mit Schwerpunkt Vertrieb, zwei Gärtner:innen mit Schwerpunkt Beraten und Verkaufen, drei Kaufleute für Büromanagement, eine Kauffrau für Marketingkommunikation, fünf dual Studierende BWL mit Schwerpunkt Dienstleistungszentrale, eine duale Studentin BWL mit Schwerpunkt Marketing und digitale Medien, einen dualen Studenten BWL mit Schwerpunkt Finance und einen dualen Studenten Wirtschaftsinformatik. Des Weiteren wird ein Groß- und Außenhandelskaufmann (Wholesale and Foreign Trade Management Assistant) im Hellweg-Büro in Hongkong ausgebildet.

Nachwuchskräfte können Ideen einbringen

Neben den klassischen Trainings- und Weiterbildungsprogrammen ist auch eine E-Learning-Plattform für selbstständiges digitales Lernen Teil der Ausbildung. Zudem sei diese Plattform für eine individuelle Prüfungsvorbereitung gedacht. Zusätzlich zu einem sicheren Arbeitsplatz bietet Hellweg seinen Nachwuchskräften bereits einige Benefits wie Personalrabatt, betrieblicher Altersvorsorge und ein umfangreiches arbeitgeberfinanziertes Fort- und Weiterbildungsangebot. „Wir freuen uns über die vielen Neuzugänge im Team. Unsere Auszubildenden und dual Studierenden werden von Anfang an als vollwertige Teammitglieder angesehen, können ihre Ideen einbringen und umgehend Verantwortung übernehmen. Als Familienunternehmen liegt uns viel an einem vertrauensvollen Miteinander und einer umfassenden Betreuung unserer Auszubildenden, um ihnen bestmögliche Ausbildungsergebnisse und eine optimale Wissensvermittlung zu garantieren“, sagt Tamler.  

Cookie-Popup anzeigen