TASPO GartenMarkt

Holzpellets wurden mit dem „Blauen Engel“ ausgezeichnet

Die Gregor Ziegler GmbH in Stein in der Oberpfalz wurde nach eigenen Angaben aktuell als bisher einziger Brennstoff-Hersteller mit dem „Blauen Engel“ für ihre Thermospan-Holzpellets ausgezeichnet.

Der „Blaue Engel“ steht für den Verbraucher als klassisches Erkennungsmerkmal umweltfreundlicher Erzeugnisse. Er gilt als erste und älteste umweltschutzbezogene Kennzeichnung der Welt und wurde schon 1978 auf Initiative des Bundesministeriums des Inneren ins Leben gerufen, informiert das Unternehmen.

Voraussetzung für die Vergabe seien auch heute Produkte oder Dienstleistungen mit Vorteilen für Umwelt und Gesundheit. So wird durch eine technische Trocknung der Heizwert der Thermospan-Brennstoffe erheblich gesteigert und die Staubbelastung beim Verbrennen reduziert, garantiert Ziegler.

Die Wärme zur Trocknung werde dabei durch erneuerbare Energien oder aus industrieller Abwärme bereitgestellt und effizient eingesetzt. Die bei der Herstellung entstehenden Feinstaubemissionen genügen den Angaben zufolge strengen Grenzwerten. Für die Herstellung der Pellets werden ausschließlich Hölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft und chemisch unbehandelte Holzrückstände verwendet.

„Die Zielstellung unseres Unternehmens lautet, bestmögliche Produktqualität zu erreichen und die Herstellung im höchsten Maße umweltgerecht zu betreiben“, so Juniorchef Matthias Ziegler dazu. Das Unternehmen liefert derzeit pro Jahr etwa 150.000 Tonnen Holzpellets und Holzbriketts und beschäftigt am Stammsitz in Stein/Plößberg sowie in Werken in Tschechien und im lettischen Ventspils 170 Mitarbeiter.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ziegler-erden.de oder www.thermospan.de. (ts)