Hornbach und Neudorff intensivieren Zusammenarbeit

Veröffentlichungsdatum:

Die Pfälzer Baumarktkette gab die Erweiterung der Zusammenarbeit mit Neudorff bekannt. Foto: Hornbach AG

Die Baumarkt-Kette Hornbach und der Hersteller von umweltschonenden Produkten zur Pflanzenpflege und zum Pflanzenschutz Neudorff wollen ihre Zusammenarbeit weiter ausbauen und sich gemeinsam für mehr Nachhaltigkeit und naturnahes Gärtnern einsetzen.

Erweiterte Partnerschaft fördert mehr Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit bei Gartenprodukten und naturnahes Gärtnern nimmt bei Verbrauchern einen immer größeren Stellenwert ein. Um der gestiegenen Nachfrage gerecht zu werden, baut die pfälzische Baumarktkette Hornbach die Kooperation mit der W. Neudorff GmbH KG aus. Im Fokus der Zusammenarbeit steht dabei die Förderung naturnahen Gärtnerns und die Entwicklung umweltfreundlicher Produkte. „Die vertiefte Kooperation mit der W. Neudorff GmbH KG unterstreicht unser Engagement“, erklärt Jutta Hüll, Konzerneinkaufsleiterin für Gartensortimente bei Hornbach. „Um Neudorffs Anspruch und das ganzheitliche Handeln zu untermauern, ist es uns wichtig, Nachhaltigkeitsaspekte entlang der gesamten „Customer Journey“ zu gewährleisten. Das beginnt bei der Entwicklung des Produkts und schließt die Produktion ebenso ein wie den kanalübergreifenden Verkauf stationär und online. Aus diesem Grund haben sich Hornbach und Neudorff zu einer erweiterten Partnerschaft zusammengeschlossen“, ergänzt Hans-Martin Lohmann, geschäftsführender Gesellschafter bei Neudorff.

Inhalte der erweiterten Zusammenarbeit

Demnach sei das gemeinsame Ziel beider Unternehmen die Förderung von naturnahem Gärtnern. Dafür bedarf es der richtigen Produkte, die speziell beim integrierten Pflanzenschutz gemeinsam entwickelt und angeboten werden sollen. „Immer wenn eine Verwendung ökologischer Alternativen möglich ist, können wir sie dank der Kooperation mit Neudorff unseren Kunden anbieten. Beispiel dafür sind Pflanzenstärkungsmittel oder der vermehrte Einsatz von Nützlingen, die Pflanzenschädlinge auf natürlichem Weg entfernen“, erläutert Hüll die Inhalte der Zusammenarbeit weiter.

Engagement bei Hornbach seit 2018

Bereits seit 2018 zeichnet Hornbach mit dem Floraself-Qualitätssiegel alle Pflanzen aus nachhaltigen Produktionsprozessen aus und greift damit unter anderem auf anerkannte Zertifizierungssysteme wie Global G.A.P. oder MPS zurück. Das Siegel bestätige zudem, dass die Pflanzen ohne den Einsatz von Glyphosat oder Pflanzenschutzmitteln mit bienengefährdenden Neonicotinoiden aufgezogen worden sind. Auch habe man sich ebenfalls seit 2018 für Bio-Pflanzen einer unabhängigen europäischen Bio-Zertifizierung unterzogen, die die gesamte Lieferkette untersucht.

Cookie-Popup anzeigen