TASPO GartenMarkt

horti-regio: 7. Grüne Messe Süddeutschland mit erweitertem Angebot

Die horti-regio – Grüne Messe Süddeutschland hat sich für ihre siebte Auflage ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Der Ausrichter SSG (Süddeutsche Genossenschaft zur Förderung des Absatzes von Gartenbauprodukten) verspricht für die am 17. Juli in Leipheim stattfindenden Gartenbau-Fachmesse ein deutlich erweitertes Ausstellerspektrum und ein noch attraktiveres Informationsangebot für die Besucher. 

Bei der Technikschau wird jedes Gerät kurz erläutert und in der praktischen Anwendung gezeigt. Foto: Horti-regio

So haben sich den Angaben zufolge deutlich mehr Aussteller als in den Vorjahren für die diesjährige horti-regio angemeldet. Zudem werden neben Unternehmen aus allen Sparten des Gartenbaues zahlreiche Firmen aus angrenzenden Bereichen wie EDV, Marketing oder Dienstleistungen das Ausstellerspektrum sinnvoll ergänzen.

Insgesamt erwarten die Veranstalter in diesem Jahr rund 160 Aussteller aus allen Bereichen der grünen Branche. Veranstaltungsort ist wieder das 150.000 Quadratmeter große Gelände der Baumschule Haage in Leipheim. Thematische Schwerpunkte der horti-regio sind die Bereiche Gartenbau, Baumschule, Obst-, Gemüse- und Zierpflanzenbau, Garten- und Landschaftsbau, Verkauf, Dienstleistungen sowie Technik, Zubehör und Bedarfsartikel.

Parallel zur Ausstellung präsentiert sich auf den Freiflächen des Veranstaltungsgeländes die Technikschau. Im Rahmen von Live-Demonstrationen verschiedener Maschinen und Geräte können sich die rund 1.700 erwarteten horti-regio-Besucher den Angaben zufolge über den neuesten Stand der Technik informieren.

Die Teilnehmer sind dabei international: Zu sehen sein werden unter anderem Baumrode- und Pflanzmaschinen der niederländischen Hersteller MDE Machinebouw und Basrijs, Unkrautbekämpfung in Reihenkulturen mit Geräten der dänischen Egedal Maskinfabrik, Spezialtraktoren von Rath Maschinen aus Österreich oder innovative Sprühgeräte von Birchmeier Sprühtechnik und Topfmaschinen von Maschinenbau Leidolt (beide Deutschland).

Erstmals in diesem Jahr findet im Rahmen der horti-regio ein Experten-Forum statt. Dabei werden sieben renommierte Fachleute jeweils ein aktuelles Thema aus dem Gartenbau aufgreifen und mit den Besuchern diskutieren:

  • Klaus Körber (Bayerische Landesanstalt für Wein- und Gartenbau), Thema: Klimabäume;
  • Heinrich Beltz (Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau Bad Zwischenahn), Thema: Buchsbaumkrankheiten, vor allem der Pilz Cylindocladium buxicola;
  • Carolin Bögel (Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft), Thema: Quarantäneschädlinge, vor allem Laubholzbockkäfer und Citrusbockkäfer;
  • Christoph Zirnbauer (Erzeugergemeinschaft für autochthone Baumschulerzeugnisse/Erzeugergemeinschaft für gebietsheimische Gehölze), Thema: Autochthone Gehölze;
  • Dr. Olaf Zimmermann (Landwirtschaftliches Technologiezentrum Augustenberg), Thema: aktuelle Schädlinge, vor allem Buchsbaumzünsler und Maulbeerschildlaus;
  • Dr. Michael Ernst (Staatsschule für Gartenbau und Landwirtschaft Stuttgart-Hohenheim), Thema: Sichtungsergebnisse;
  • Hubert Siegler (Bayerische Landesanstalt für Wein- und Gartenbau), Thema: Innovative Obstsortimente. (ts)

Mehr Informationen zur Messe finden Sie in der aktuellen TASPO 27/2014.