Artikel zum Thema GartenMarkt

hortivation: Verkaufsideen zum Thema „Family Garden“

0

Retail-Experte Karel de Graaf, hier auf der hortivation 2016, übernimmt den Standbau. Foto: Renate Veth

Entwurf für die Gestaltung der hortivation 2018. Grafik: Messe Essen

„Family Garden“ lautet das Motto der hortivation 2018, die im Rahmen der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) vom 23. bis 26. Januar in der Messe Essen stattfindet. Zu sehen sind innovative Verkaufsideen und trendbewusste POS-Konzepte für den grünen Einzelhandel, inszeniert von zwei ausgewiesenen Branchenexperten.

Grünstylist und Trendwatcher Romeo Sommers sowie der renommierte Retail-Kenner Karel de Graaf gestalten für die hortivation die Messehalle 13 in Essen in eine „einzigartige Erlebniswelt“ um, wie die Messe Essen bekanntgibt. Im Mittelpunkt der Ausstellung sollen technische Errungenschaften aus dem Profibereich stehen, die sich auch im Endverbraucher-Garten einsetzen lassen.

Zeiteffizienz und Nachhaltigkeit als „roter Faden“ der hortivation 2018

Als „roten Faden“ der Trendschau haben die Veranstalter die Punkte Zeiteffizienz und Nachhaltigkeit erkoren. Im Profi-Gartenbau fallen darunter etwa vollautomatische Bewässerungs- und Düngesysteme, Pflanzroboter oder auch der Einsatz von Nützlingen zur ökologischen Schädlingsbekämpfung. Auf der hortivation wollen die Veranstalter zeigen, wie sich diese Errungenschaften auf die heimische Grünoase übertragen lassen.

Außerdem stellt die Messe neue Ansätze für gewerbliche Nutzer vor, darunter energiesparende Beleuchtungssysteme für die Warenauslage im Gartencenter oder umsatzsteigernde Gestaltungstechniken für den Ladenbau.

Interessierte Aussteller können sich ab sofort einen Stand auf dem insgesamt 800 Quadratmeter umfassenden hortivation-Areal sichern, so die Messe Essen. Anders als bei „klassischen“ Messen soll jedoch nicht die Sortimentsbreite der beteiligten Firmen im Fokus stehen. Vielmehr geht es darum, „innovative Verkaufsideen der Aussteller für einzelne Pflanzen und Produkte in Form von POS-Präsentationen“ zu inszenieren, wie die Veranstalter betonen.

hortivation präsentiert POS-Konzepte in realen Ladensituationen

Die Umsetzung von Sommers und de Graaf sieht dafür Ladensituationen vor, „wie sie auch im Gartencenter zu finden sein könnten“, so die Messe Essen. Dadurch soll die hortivation-Halle ein einheitliches Look & Feel erhalten. An diesem Ausstellungskonzept kann sich ausdrücklich auch der Outdoor-Living-Bereich beteiligen, wie etwa Hersteller von Grills oder Gartenmöbeln.

Hierzu bieten die Veranstalter verschiedene Aussteller-Pakete an. Während das Basispaket die Einarbeitung der Produkte in die Gesamtpräsentation vorsieht, ermöglicht eine sogenannte Stand-Alone-Fläche eine exklusivere Darstellung des Unternehmens – bezugsfertiger Messe-Stand inklusive.

 
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Benutzeranmeldung

TASPO Login

Meistgelesene Artikel

3

Mit der Übernahme der Jungpflanzen Grünewald GmbH in Selm hat Volmary den Fortbestand des insolventen Unternehmens sichergestellt. TASPO Online sprach mit Raimund Schnecking über die Beweggründe für die Transaktion und...

Mehr

Fipronil ist derzeit in aller Munde. Als Pflanzenschutzmittel könnte dem Insektengift jetzt das Aus bevorstehen: Medienberichten zufolge will der BASF-Konzern, der die Rechte an dem Wirkstoff besitzt, die EU-Zulassung...

Mehr

Das Warten hat ein Ende – die Finalisten der 12. TASPO Awards stehen fest! Unsere Fachjury, bestehend aus 27 namhaften Persönlichkeiten der grünen Branche, hat in geheimer Abstimmung die besten Bewerber in 17...

Mehr