TASPO GartenMarkt

Husqvarna: Automower im Praxistest

, erstellt von

Husqvarna unterzieht seine Mähroboter einem bundesweiten Praxistest. Seit Monatsbeginn sucht der schwedische Motorgerätehersteller Tester aus ganz Deutschland, die möglichst komplexe Grünflächen jeder Größe ihr Eigen nennen. Einzige Einschränkung: Wer auf seinem Grundstück Pestizide einsetzt, kann nicht an der Testaktion teilnehmen.

Husqvarna sucht Tester, die ihre Automower auf Herz und Nieren prüfen wollen. Foto: Husqvarna

100 Grundstücksbesitzer dürfen Husqvarna Automower testen

Interessenten können sich bis zum 31. März über die Online-Seite www.automowertester.de bewerben. Husqvarna wählt im Anschluss 100 Testpersonen aus, die ab April einen Mähroboter im Wert von mindestens 2.499 Euro für den Einsatz auf ihrem Grundstück zur Verfügung gestellt bekommen. Unterstützung sollen die ausgewählten Automower-Tester dabei von einem lokalen Husqvarna-Fachhändler erhalten.

Wer sich bereit erklärt, seine Erfahrungen und Testergebnisse alle 15 Tage in Form eines Videos zu dokumentieren, darf den Mähroboter nach Angaben von Husqvarna nach Ablauf der Testphase Ende September kostenfrei behalten.

Husqvarna: mit Testaktion Marktposition weiter ausbauen

Der Hersteller erhofft sich von der bundesweiten Testaktion einerseits weiteres Feedback zu seinen Mährobotern. Andererseits will das Unternehmen damit seine Marktposition weiter ausbauen. „Mit der Automower Testaktion will Husqvarna Deutschland flächendeckend mit den modernsten Mährobotern auf dem Markt ausstatten und weiterhin die führende Rolle im wachsenden Markt für Mähroboter einnehmen“, so Heribert Wettels, Husqvarna Deutschland.