TASPO GartenMarkt

IFH-Befragung: Grüner Fachhandel bei Verbrauchern hoch im Kurs

Das Thema Garten erfreut sich bei den bundesdeutschen Verbrauchern anhaltender Beliebtheit. Etwa 30 Prozent der über 14-jährigen haben sich im vergangenen Jahr in ihrer Freizeit diesem Thema gewidmet und Verschönerungsmaßnahmen von Garten oder Balkon in Angriff genommen. Die neue Studie der IFH Retail Consultants „Status Quo und Perspektiven des Fachhandels in der grünen Branche in Deutschland“ zeigt, dass vor allem die Warengruppen Grillen, Lebendes Grün, Dekoration und Möbel bei den Konsumenten hoch im Kurs stehen.

Auch für das kommende Jahr planen allein im Bereich Gartenmöbel 8,6 Millionen Haushalte Neuanschaffungen. Obwohl bei 54 Prozent der Haushalte nach wie vor ein niedriger Preis Entscheidungskriterium Nummer eins ist, ist eine zunehmende Orientierung in Richtung Qualität und Markenprodukt zu spüren. Unter diesem Aspekt werden insbesondere die Fachgartencenter ein deutliches Umsatzplus verbuchen können.

Nach einer Befragung der IFH Retail Consultants reagieren die Unternehmen mit Sortimentserweiterungen auf Markttrends, etwa bei den besonders nachgefragten Warengruppen wie Möbel oder Outdoor-Pflanzen. Bei Veränderungen des Sortiments ist ein gewisses „uptrading“ in Richtung Herstellermarken zu beobachten. Auch Handelsmarken spielen vorwiegend in den mittleren und oberen Preislagen eine Rolle.

Für die Ausgestaltung größerer Flächen und erlebnisorientierter Konzepte wünschen sich 60 Prozent der Unternehmen im grünen Fachhandel einen intensiveren Dialog mit der Industrie. „Ein Verbund von Industrie und Handel bei der Kreation neuer Flächenkonzepte entspricht letztlich dem Bedürfnis des Verbrauchers nach Einkaufserlebnissen. Hierin steckt viel Potenzial“, unterstreicht Klaus Peter Teipel von den IFH Retail Consultants das Ergebnis.

Als weitere wichtige „Baustellen“ werden vom Fachhandel die Themen „Multi-Chanelling“ sowie „Nachhaltigkeit“ gesehen. Das indirekt die Vermarktung unterstützende Thema „Social Media“ ist lediglich für ein Drittel der befragten Unternehmen mit geplanten Maßnahmen hinterlegt.

Die aktuelle Studie der IFH bietet einen detaillierten Einblick in ausgewählte Facetten des Fachhandels in der grünen Branche und leitet daraus wesentliche strategische Wachstumsmöglichkeiten für eine erfolgreiche Zukunft der Formate ab. (ts)