TASPO GartenMarkt

Imageumfrage zum Thema Heidepflanzen: Gardengirls sind bekannt

In einer deutschlandweiten Umfrage, durchgeführt von einem unabhängigen Marktforschungsinstitut im Herbst 2006, wurden 1026 Gartencenterkunden umfassend zum Thema "Heide" befragt. Das Heidezüchtungsunternehmen Kurt Kramer (26188 Edewecht) erhielt aus den Umfrageergebnissen wichtige Informationen zur Bekanntheit der Heidesortimente, zu den Verbrauchern und ihrem Einkaufsverhalten.

Heidepflanzen dürfen aus Sicht der Verbraucher in keinem Herbstsortiment fehlen, weiß Kurt Kramer. Auf die Frage, welche Pflanzen zu den typischen Herbstpflanzen zählen, antworteten 28 Prozent der Befragten mit Heide, Erika oder Calluna. Astern und Chrysanthemen folgten mit 24 beziehungsweise 20 Prozent der Antworten. Verbraucher verbinden nach eigenen Angaben mit Heide spontan die Eigenschaften sympathisch, dekorativ, unempfindlich, haltbar und günstig. Heide wird überwiegend für eine dekorative Außenbepflanzung, in Pflanzgefäßen und als Grabbepflanzung auf dem Friedhof verwendet. Unter den Heidekäufern betrug die Bekanntheit von Gardengirls über 90 Prozent. Heidekäufer haben sich also in den meisten Fällen über das Gardengirls-Sortiment informiert, ergab die Umfrage. Die Kunden seien vor allem durch den Topfaufdruck, das Etikett, die Plakate und durch Anzeigen auf Gardengirls aufmerksam geworden. Weiter Informationen zur Umfrage lesen Sie in der aktuellen TASPO Ausgabe Nr. 21