TASPO GartenMarkt

Indega-Preis für Mess-Ampel und Schutz von Marken

Der Indega-Preis ging in diesem Jahr an die Gemeinschaftsentwicklung der Firmen Siemens AG (Düsseldorf) und Testo AG (Lenzkirch) für die präzise Mess-Ampel "testo 6631". Diese Mess-Ampel kann für Temperatur- und Feuchtemessung genutzt werden und zeichnet sich durch Langzeit- und Betauungsstabilität sowie hohe Messgenauigkeit im hohen Luftfeuchtebereich aus. Für den Gärtner ist die Mess-Ampel durch optimale Abläufe und Zeiteinsparung bei Inbetriebnahme und Wartung interessant. Sie ist sowohl als separates Messgerät als auch als integraler Bestandteil eines komplexen Regelsystems einsetzbar.

Ein weiterer Indega-Preis geht an Kriener & Potthoff und Witte Safemark (beide Münster) für die innovative Idee des Schutzes von Marken, der Sicherung von Patenten und der Garantie von Qualität von Produkten durch das neue Sicherheitskonzept florasecumark. Das dreistufige Konzept sichert im Bereich der Technik im Gartenbau ein fälschungs- und übertragungssicheres System. Es weist im Zusammenspiel ein Produkt als Original und den Produzenten als alleinigen Urheber aus und garantiert somit juristisch die eindeutige Urheberschaft.