TASPO GartenMarkt

Innenraumbegrünung: BGL begrüßt neue VDI-Richtlinie

Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) begrüßt die neue VDI-Richtlinie 6011 über Anforderungen der Innenraumbegrünung. Die wichtigsten inhaltlichen Vorgaben der neuen VDI-Richtlinie 6011 liefert die schon bekannte "FLL-Richtlinie zur Planung, Ausführung und Pflege von Innenraumbegrünungen" aus dem Jahre 2002. Die Übereinstimmung beider Regelwerke war dem BGL stets ein wichtiges Anliegen. Dieser Gleichklang ist nun sichergestellt. So wie die FLL-Innenraum Richtlinie ist auch die neue VDI-Richtlinie ein anerkanntes Regelwerk der Technik, an das sich Planer und ausführende Betriebe zu halten haben. Die VDI-Richtlinie definiert Anforderungen an die Belichtung von Pflanzen in Innenräumen. Dabei werden Aspekte der Tageslichtnutzung und der künstlichen Beleuchtung berücksichtigt. Die Richtlinie stellt die Pflanze in den Mittelpunkt der Optimierung und gilt daher für alle Gebäudetypen. Eine Optimierung der Belichtung für die Innenraumbegrünung ist jetzt mit der Gebäudenutzung abzustimmen. Die FLL-Richtlinie enthält darüber hinaus weitere Aspekte aus dem Bereich der Pflanzenverwendung sowie Hinweise zu Temperaturen und Luftfeuchten.

Der vollständige Name der Richtlinie lautet: "VDI-Richtlinie 6011 Optimierung von Tageslichtnutzung und künstlicher Beleuchtung, Anforderungen der Innenraumbegrünung". Sie ist in der deutschen Version verbindlich und wird vom Verein Deutscher Ingenieure (VDI) voraussichtlich zum Dezember 2005 herausgegeben. Die Richtlinie kann beim Beuth-Verlag GmbH, 10772 Berlin, bezogen werden.