TASPO GartenMarkt

Internationale Grüne Woche: „Blumenhalle im Wandel“

Auf der Internationalen Grünen Woche Berlin 2012 (20. bis 29. Januar 2012) lautet diesmal das Thema der Blumenhalle „Blumenhalle im Wandel.“ Umgesetzt wird dieses Thema mit der gestalterischen Idee einer Baustelle, führt dazu der Zentralverband Gartenbau (ZVG) in einer Pressemeldung aus. Ein etwa 91 Meter breites und bis zu acht Meter hohes Baugerüst werde floristisch gestaltet und zu einer blühenden und duftenden Blumenwand entwickelt. 

Natürlich darf auf jeder Baustelle der Richtkranz nicht fehlen. In der Blumenhalle schwebe er mit fünf Metern Durchmesser und dreieinhalb Metern Höhe an der Hallendecke über den Messebesuchern. Im Übergang zu den Berliner Kleingärten sorgten Kräuter- und Gemüsebeete sowie ein Orchideenwasserfall für eine abwechslungsreiche Kulisse.

Weit über 25.000 Topfpflanzen, fast 500 vorgetriebene Birkenzweige sowie dutzende blühende Obstbäume und Ziersträucher verwandeln die Baustelle zu einer „Blumen-Schaustelle“. Weiterhin wird es laut ZVG diverse Pflanzen-Neuheiten zu sehen geben.

Der Zentralverband Gartenbau will sich gemeinsam mit seinen Partnern wieder auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin mit einer umfassenden lebendigen Darstellung der berufsständischen Bildungslandschaft, Live-Vorführungen der Deutschen Blumenfee und vielen weiteren Informationen rund um Gärten, Pflanzen, Blumen und Gartenkultur präsentieren. Lust soll auf den Beruf Gärtner gemacht werden und die populäre Plattform genutzt werden, um mit Persönlichkeiten der Politik ins Gespräch über aktuelle Themen der grünen Branche zu kommen. (zvg)