TASPO GartenMarkt

Interview: Ausländische Märkte bieten der deutschen Gartenbau-Industrie gute Möglichkeiten

Seit 1995 besteht die Interessenvertretung der Deutschen Industrie für den Gartenbau (Indega), deren Geschäftsführung Dr. Hans-Joachim Labowsky neben seiner Beratertätigkeit im Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft (KTBL) ehrenamtlich erledigte. Mit dem Anstieg der Mitgliederzahl auf inzwischen 62 Unternehmen nahmen auch die Anforderungen an die Geschäftsführung zu. Beispielsweise besuchen Indega-Mitgliedsunternehmen eine immer größere Zahl ausländischer Messen, was viel Vorbereitung und Organisation im Vorfeld bedeutet. Ab 1. September nun kann sich Dr. Labowsky hauptamtlich der Indega-Geschäftsführung widmen. Wir fragten ihn nach seinen zukünftigen Arbeitsschwerpunkten und Plänen. Das ausführliche Interview lesen Sie in der TASPO 37-2004.