TASPO GartenMarkt

IPM 2015: Gewächshäuser nachhaltig bauen mit EcolitePlus

Siedenburger Stahl+Glasbau will seine drei Profilsysteme Isolite, Ecolite und EcolitePlus auch zur IPM 2015 (Halle 3.0, Stand 3D42) in den Vordergrund stellen. Die in der Praxis bereits erprobten Profile gewährleisten den Angaben zufolge eine zukunftsweisende, energieeffiziente Bauweise von Gewächshäusern. 

Das System EcolitePlus bietet laut Siedenburger bestmögliche Wärmedämmeigenschaften. Werkfoto

Das Profilsystem Isolite ist für 26 und 16 Millimeter Isolierglas beziehungsweise Stegplatte erhältlich. Es ist einschließlich der 320 Millimeter breiten Stahlrinne thermisch nicht getrennt, jedoch mit einer Sprossenabdeckung aus Gummi versehen. Mit Isolite und einer 26 mm starken Isolierverglasung mit einem Ug-Wert von 1,1 Watt pro Quadratmeter Kelvin (W/m²K) wird den Angaben zufolge ein Gesamt-Ucw-Wert der Fassade von 1,8 W/m²K erreicht.

Mehrfach in der Praxis angewandt
Als nächsthöhere Variante steht das Profilsystem Ecolite zur Verfügung. Bei dem bereits mehrfach in der Praxis angewandten Profilsystem ist Siedenburger zufolge die gesamte Konstruktion inklusive der 400 Millimeter breiten Stahlrinne isoliert ausgeführt. Mit Ecolite und einer 26 Millimeter Isolierverglasung mit einem Ug-Wert von 1,1 W/m²K wird ein Gesamt Ucw-Wert der Fassade von 1,4 W/m²K erreicht.

Die bestmöglichen Wärmedämmeigenschaften werden laut Siedenburger mit dem System EcolitePlus erreicht. Zum Einsatz kommt dafür ein Profilsystem mit nochmals verbesserten Wärmedämmeigenschaften sowie eine 400 Millimeter breite, hochisolierte Sandwichrinne mit einem Ug-Wert von 0,7 W/m²K und einem luftdichten Anschluss zum Dach. In der Fassade wird eine 36 Millimeter Dreifach-Isolierverglasung mit einem Ug-Wert von 0,7 W/m²K verwendet. So wird ein Gesamt Ucw-Wert der Fassade von 1,0 W/m²K erreicht.

Einsparungen durch weniger Energieverlust
Die besseren Dämmeigenschaften führen zu weniger Energieverlust und sorgen laut Siedenburger für weitere Einsparungen bei den Betriebskosten für die Betreiber von Gartencentern.

Aluminiumabdeckungen in rund oder eckig können laut Siedenburger auf jedem der drei Systeme aufgebracht werden. Bei der Wahl des passenden Profilsystems unterstützt das Siedenburger-Team abhängig von der geplanten Nutzung beim jeweiligen Bauvorhaben. (ts)