TASPO GartenMarkt

IPM China

Foshan. Aus 14 Nationen kamen die 203 Unternehmen, die vom 1. bis 3. Dezember in Foshan auf der vierten IPM China ihre Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Pflanzen, Technik, Floristik und Verkaufsförderung zeigten. Damit war die Internationalität unter den Ausstellern so hoch wie nie zuvor. Zum ersten Mal waren Spanien, Kolumbien und Russland unter den Ausstellernationen. Besonders in den Fokus rückte der Bereich Baumschulen; erstmals nahm die IPM China dafür auch das Außengelände der Messe in Anspruch. Die leicht rückläufigen Zahlen bei Ausstellern und Besuchern (8.900) zeigten, dass die internationale Finanzkrise auch China erreicht hat.