TASPO GartenMarkt

IPM: Von Glamour bis Trash - Hochzeit der blühenden Träumereien

Volle Ränge, hohe Erwartungen: Die „lady of wedding“, Wally Klett, hatte zur „Hochzeit der blühenden Träumereien“ geladen. Hinter diesen Träumereien steckte natürlich jede Menge Vorbereitung, die ohne ein verlässliches Team gar nicht möglich wären. So war den Träumereien viel knallharte Arbeit vorausgegangen: Es wurde gelötet, gecrasht, gehäkelt und laminiert. Floristen sollten sich schnellstens mit all diesen Techniken vertraut machen, wollen sie die anspruchsvolle Braut von heute typgerecht zu ihrem Tag ausstaffieren. „Nur so können wir in Zukunft die romantische, sportliche, mädchenhafte oder auch extravagante Frau bedienen“, war von der Bühne zu hören. Brautsträuße waren kaum zu sehen, so wollte Wally Klett auch den Schwerpunkt in ihrer Show eher in Richtung Brautschmuck sehen, und der ist ja weit umfassender: Vom Anstecker für ihn bis hin zum Täschchen für sie. Außergewöhnlich sicher auch ein floraler Schirm für den Bräutigam, der als Hingucker zur Hochzeit in Zukunft angesagt sein könnte.