TASPO GartenMarkt

Italiener mit Exporterfahrung

Die IPM hat sich für die Italiener zu einer wichtigen Plattform entwickelt. So ist die Ausstellungsfläche in den letzten Jahren immer weiter gewachsen. Anzutreffen sind in Essen die wichtigsten italienischen Exportbetriebe und Baumschulen aus Pistoia, Albenga, Latium, vom Lago Maggiore oder aus Sizilien. Erstmalig beteiligte sich eine Gruppe aus Sizilien mit einem Sortiment von mediterranen Pflanzen, Cycas, Palmen, Oliven und Yuccas. Torsanlorenzo bestückte insgesamt ganze vier Messestände. Ein Stand wies auf das Gartencenter abgestimmte Sortiment hin. Sandro Bruschi (I-Pistoia) war mit einem für die Region Pistoia typischen Sortiment, darunter auch Solitärpflanzen, vertreten. Tesi Ubaldo & Figli (I-Chiazzano/ Pistoia) bietet ein reichhaltiges Baumschulsortiment. Vannucci (I-Pistoia) ist bekannt für sein riesiges Pflanzensortiment, das neben mediterranen Pflanzen auch das ganz normale Baumschulsortiment umfasst. Die IPM beurteilte die Mehrzahl der italienischen Aussteller als erfolgreich, so auch die Vivai del Salento (Surano/I). In diesem Jahr war die Baumschule Nippon Bonsai (I-Carae B.za.) mit ihren Gartenbaonsei erstmals in Essen vertreten. Neben Einzelausstellern aus Ligurien war auch die Region Ligurien durch die dortige Handelskammer vertreten. Mehr im Norden Italiens ist Vigo Gerolamo beheimatet. Das Unternehmen kultiviert auf 70000 Quadratmetern unter Glas und 40000 Quadratmetern Freiland.