TASPO GartenMarkt

Keine weiteren Sonntagsöffnungen bei Dehner

Die Stadt Rain am Lech hat am 24. Januar 2012 eine Rechtsverordnung über den Ladenschluss im Ausflugsort Rain erlassen. Die Verordnung genehmigt bestimmten Geschäften in Rain – zusätzlich zu den bestehenden vier verkaufsoffenen Marktsonntagen – im Jahr 2012 an weiteren 36 Sonntagen im Jahr zu öffnen. Der Dehner-Betriebsrat in Rain, der die Belegschaft vertritt, hat diese Woche seine Zustimmung für weitere Sonntagsarbeit im Garten-Center verweigert. 

Die Dehner-Geschäftsführung akzeptiert das Votum dieses Gremiums, bedauert jedoch die Entscheidung, weil damit die Chance auf eine weitere Stärkung des Blumenparks als Erlebniszentrum in der Region nicht genutzt werden kann.

„Mit der neuen Verordnung hat die Stadt Rain die Rahmenbedingungen für weitere Sonntagsöffnungen geschaffen. Diese Entscheidung haben wir als Unternehmen begrüßt. Das Dehner Garten-Center mit den angrenzenden Blumenpark-Schauanlagen und der dortigen Gastronomie ist für die Region seit Jahren ein ausgesprochen beliebtes Ausflugsziel für Familien – speziell an verkaufsoffenen Sonntagen“, so Bernhard Hönig, Geschäftsführer von Dehner. „In der Diskussion stand, spezielle Sortimente aus dem Garten-Center (Blumen und Pflanzen) auch sonntags anzubieten, um damit den Erwartungen vieler unserer Besucher des Blumenparks zu entsprechen. Die Sonntagsöffnung sollte durch zusätzliche Neueinstellungen sowie auf Basis freiwilliger Sonntagsarbeit des Stammpersonals realisiert werden.“ (ts)