KIOTI stellt Neuheiten bei Roadshow vor

Veröffentlichungsdatum:

Bei der zweiten deutschlandweiten Roadshow an elf Standorten stellt der Hersteller von Kleintraktoren KIOTI seine Neuheiten, sowie das Produktportfolio vor. Hier können die kompakten Traktoren bei Probefahrten entdeckt werden.

Neuheiten werden vorgestellt

Durch die anhaltende Corona-Pandemie und den dadurch bedingten Ausfall von Messen geht der Hersteller von kompakten Kleintraktoren KIOTI Deutschland einen neuen Weg und führt seine neuen Modelle in mehreren Regionen im Bundesgebiet direkt beim Kunden vor. Bereits zum zweiten Mal veranstaltet der ursprünglich aus Südkorea stammende Anbieter seine Roadshow. Neben vielen Modellen, die 2021 mit der Einführung der Stage-V-Motorentechnologie ein Update erfahren haben, werden auch neue Austtattungs-Optionen vorgestellt, sowie ein Ausblick auf das Jahr 2022 und die dann anstehenden Entwicklungen auf dem Gebiet gerichtet. Im Rahmen der Roadshows werde es auch die Gelegenheit zu Probefahrten geben, zudem werde es Demonstrationen zu den Arbeitsmethoden der Maschinen geben.

Traktoren für den gewerblichen Einsatz

Zwei neue KIOTI Small-Chassis-Traktoren sind seit Frühjahr 2021 auf dem deutschen Markt erhältlich. Das Einsteiger-Modell CX2510H und das neue Premium-Modell CX2510CH. Beide Traktoren sind für den Einsatz bei beengten Verhältnissen, wie beispielsweise auf Gehwegen, in Kommunen und bei Dienstleistern sowie dem Gartenbau konzipiert. Für den Ganztages- und Ganzjahres-Einsatz verfügen sie über eine Endgeschwindigkeit von 22 km/h, eine stationäre Zapfwelle, eine Zwei-Pedal-HST-Steuerung und können auch zusätzlich auch mit einer motorgetriebenen Frontzapfwelle ausgestattet werden. Zudem bieten sie mehr Komfort, insbesondere durch eine für den Fahrer komfortablere Gesamtergonomie, einen integrierten Joystick für die Gerätebedienung, ein einstellbares Lenkrad und beim Premium-Modell eine integrierte KIOTI-Werkskabine mit Standard-Klimaanlage.

Ist eine breitere Spur von 1,38 Meter benötigt, bietet KIOTI die Mid-Chassis-Traktoren an, unter denen der CK2630D besonders für den Obstbau geeignet sei, sowie auf kleineren Äckern. Die neuen Maschinen wurden durch Frontkraftheber und motorgetriebene Zapfwellen von Matev und Anhängerkupplungen von Scharmüller an den deutschen Markt angepasst. Zudem haben alle Kompaktschlepper mit der Umstellung auf Stage V-Motoren eine „stationäre Zapfwelle“ erhalten, die dem Fahrer das Verlassen des Schleppers bei eingeschalteter Zapfwelle ermöglicht.

Roadshow macht an elf Standorten Halt

Die Elf Standorte und Termine der Roadshow (jeweils von 13.30 bis 18 Uhr), bei denen die Maschinen auf Herz und Niedern getestet werden können.

  • 31.8.2021: Eusen Landtechnik, 47638 Straelen
  • 2.9.2021: Kastens Landtechnik GmbH, 27246 Borstel
  • 6.9.2021: Langbehn Landmaschinen GmbH & Co. KG, 23628 Klempau
  • 6.9.2021: LFS Blume & Raneberg GmbH, 39307 Genthin
  • 9.9.2021: Technik für Garten und Freizeit Sven Zägel, 03149 Forst
  • 13.9.2021: Landtechnik Graml, 94149 Kößlarn
  • 14.9.2021: Zenz Landtechnik GmbH, 83536 Gars am Inn
  • 16.9.2021: LVK Landtechnik Vertrieb Kamm eK, 91781 Weißenburg
  • 20.9.2021: Endress Motorgeräte GmbH, 72250 Freudenstadt
  • 21.9.2021: Peter Wade, 63110 Rodgau
  • 23.9.2021: Awema Ochs KG, 36304 Alsfeld
Cookie-Popup anzeigen