TASPO GartenMarkt

Koubachi: Pflanzungen mit Wi-Fi fernüberwachen

Feuchtigkeit, Licht und Temperatur sind die Schlüsselgrößen für das gute Gedeihen einer Pflanzung - diese gilt es zu überwachen und im gewünschten Bereich zu halten. In Halle 3, Stand 3B63 bietet Koubachi auf der IPM eine bequeme Überwachungs-Lösung an: Der Sensor "Plant Sensor Pro" misst die drei Größen, sendet die Rohwerte mittels Wi-Fi an den Server beim Hersteller, und von dort werden die tatsächlichen Messwerte ins Internet gestellt.

Der Plant Sensor Pro ist in zwei Längen erhältlich

Im Browser lassen sich dann für jeden Sensor die Einzelwerte ablesen, oder den Verlauf der jeweiligen Werte in einer Grafik verfolgen. Zudem steht jeweils eine Protokolldatei zur Verfügung, die man downloaden und ausdrucken kann, erklärt Bambach die Funktionsweise.

Die Häufigkeit der Messung und die Übertragungsrate seien individuell einstellbar, sie bestimmen gleichzeitig die Batteriestandzeit, die entsprechend angezeigt werde. Auch ist laut Hersteller künftig eine Warnung aktivierbar, die bei einem einstellbaren Wert eine E-Mail versendet.

Bei den Messungen stehe die Bodenfeuchtigkeit im Mittelpunkt, sie werde als Saugspannung und damit als Verfügbarkeit des Wassers im Substrat ermittelt und sei damit vergleichbar mit einer Tensiometer-Messung. Mit diesem Vorgang werde auch gleichzeitig die Bodentemperatur erfasst und ausgewiesen. Raumtemperatur und Beleuchtung am Fühlerort gehören dazu. Die bodengebundenen Werte könnten in einer Einstecktiefe von etwa zwölf Zentimetern und jetzt auch in einer Tiefe von bis zu 25 Zentimetern gemessen werden. Also eine gute Messtiefe auch für größere Container und Bodenpflanzungen, betont Bambach.

Bei der WLAN-Übertragung sei mit Reichweiten von 30 bis 50 Metern zu rechnen, gegebenenfalls wäre der Zugangspunkt näher an den Fühlerort zu verlegen. Bei einer typischen Anwendung im Bereich der Innenraumbegrünung soll der Sensor vor allem bewässerungsversorgte Pflanzungen überwachen und bei Versorgungsausfällen alarmieren oder den nächsten Gießtermin anzeigen. Auch Anlagen im Produktionsbereich ließen sich so an zusätzlichen Messpunkten "wireless" kontrollieren. www.tensio.de (ts)