TASPO GartenMarkt

Kritik an Zerstörungen

Scharf kritisiert hat die Landwirtschafts- und Umweltministerin von Sachsen-Anhalt, Petra Wernicke, die jüngste Zerstörung von Versuchsfeldern und -anlagen durch Gentechnikgegner. Sie bezog sich dabei unter anderem auf die gravierenden Schäden an gentechnisch veränderten Apfelpflanzen im Julius-Kühn-Institut von Dresden-Pillnitz. Man müsse die Sorgen der Menschen angesichts gentechnisch veränderter Lebensmittel ernst nehmen, sagte die Minis-terin, aber auf wissenschaftlicher Grundlage. Europa und Deutschland drohe, bezüglich der Gentechnikforschung ins Abseits gedrängt zu werden, wenn selbst die Forschung in Deutschland schon mit Anbau-Verboten belegt werde.