TASPO GartenMarkt

Kundenberatung: „Fachberater Kräuter“ können den Verkauf befeuern

Die kompetente Kundenberatung spielt im Gartencenter eine wichtige Rolle. Spezialisten in bestimmten Themengebieten sind begehrte Mitarbeiter. Sie können Faszination wecken und Berührungsängste nehmen, die rein durch Informationstafeln nicht auszumerzen sind.

Der Verband Deutscher Garten-Center (VDG) sah in diesem Thema eine Aufgabe und entwickelte deshalb mit der Gundermann-Naturerlebnisschule/Kräuterakademie den Zertifikatslehrgang Fachberater Kräuter und Gewürze.

Angestellte von Gartencentern, die dem VDG angehören, haben ab Januar 2015 die Möglichkeit, sich ausbilden zu lassen. Die berufsbegleitende, zweimal dreitägige Ausbildung findet im nordrhein-westfälischen Meckenheim statt. Biologen vermitteln in dieser Zeit Expertenwissen auf anschauliche und nachhaltige Weise in vielfältigen Lernmöglichkeiten, so der Veranstalter. Nach einer schriftlichen Prüfung erlangen die Teilnehmer das Zertifikat zum Fachberater Kräuter und Gewürze.

Ziel der Maßnahme ist es laut Peter Botz, Geschäftsführer des VDG, „gut ausgebildete Mitarbeiter am POS zu haben, die begeistert Kräuter verkaufen“. Der zertifizierte Fachberater Kräuter und Gewürze soll aktiv interessierte Kunden ansprechen und ihnen Kräuter sowie Gewürzpflanzen vorstellen. Er erklärt fachkundig, welche Pflanzen sich in welcher Gemeinschaft wohlfühlen und wie sie optimal gedeihen.

Die Ausbildung umfasst alle im Garten, auf dem Balkon und der Fensterbank kultivierbaren Kräuter für jede Saison. Vermittelt werden außerdem die Kräuterkunde und Gewürzverwendung von traditionell bis trendy, basierend auf altem Wissensschatz und modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Dazu zählen die Themenbereiche:

  • Würze, Wellness und Gesundheit – Kostbarkeiten im Kräuterbeet und Gewürzregal;
  • Heilsame Natur – Kräuteransätze, Pflanzenauszüge, Düfte und Aromen, Elixiere, Räuchern, Naturkosmetik;
  • Natur feinschmecken – Kräuter- und Gewürzküche zu allen Jahreszeiten, traditionelle und regionale Spezialitäten, Selbstgebackenes herzhaft und süß, Gewürzmischungen, Konservierung, Kräutersalze und Blütenzucker, Kräuteröle und Würzessige.

Der VDG hatte mit seiner Kräutermarke La‘Bio versucht, den Mitgliedsgartencentern für die Saison Kräuterpädagogen zu vermitteln. Dies war jedoch nicht umsetzbar. „Es gibt zwar einige gut ausgebildete Kräuterpädagogen, diese sind aber in der Regel auf dem freien Markt nicht verfügbar. Die Konsequenz aus dieser Erfahrung ist, dass die eigenen Mitarbeiter im Gartencenter entsprechend geschult werden“, so Botz.

Mehr Informationen gibt es auf der Webseite der Gundermann-Naturerlebnisschule/Kräuterakademie www.kraeuter-akademie.com

Fakten zum Lehrgang:

  • Dauer: zweimal drei Tage, jeweils von 9 bis 17 Uhr;
  • Termine 2015: 13., 14. und 15. Januar sowie 3., 4. und 5. Februar;
  • Kosten: 150 Euro pro Teilnehmer und Tag, gesamt 900 Euro (inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer, zuzüglich Verpflegung und Übernachtung);
  • Ausbildungsstandort: Wilhelm Ley GmbH, Garten-Center Sängerhof, 53340 Meckenheim. (nq)