TASPO GartenMarkt

Landgard Ordertage in Herongen mit immer mehr Teilnehmern

Alljährlich leiten die Landgard-Ordertage in Herongen die Saison ein. Sie finden im Vorfeld und damit in zeitlich enger Anbindung zur Internationalen Pflanzenmesse in Essen statt. Auf den Frühjahrsordertagen findet sich das gesamte Produktsortiment, für das sich Kunden im nahenden Frühling interessieren könnten. Fachhändler, die bereits Ende Januar ein wenig Frühlingsluft schnuppern wollten, konnten sich umsehen und das lieferbare Angebot prüfen. 

Bereits am ersten Tag der Ordermesse kamen zahlreiche Besucher. Werkfoto

Der Schwerpunkt des Sortimentes liegt auf Baumschulartikeln in allen Größen und Sortierungen sowie auf Topfpflanzen. Dabei reicht das Angebot von der Zimmerpflanze bis zur Frühlingsstaude. Besonders beliebt sind bei den Kunden der Ordertage, die überwiegend aus dem Gartencenterbereich kommen, saisonale Produkte wie Zwiebelpflanzen, Frühjahrsblüher oder Valentins- und Osterarrangements. Das Angebot bietet den Einkäufern aus dem Fachhandel die Möglichkeit, das gesamte Frühjahrssortiment mit einem Einkauf zu ordern und in ihren Geschäften für die frühlingshungrigen Konsumenten mit fröhlichen Farben und Düften den Winter zu vertreiben.

Da man bei Landgard direkt beim Gärtner kauft, zeigen diese sich auf den Ordertagen einmal ganz deutlich und persönlich ihren Kunden. Mehr als 100 Gartenbaubetriebe und Dienstleister, von der Baumschule über den Spezialstaudenbetrieb bis zum Erdenproduzent, sind mit eigenen Ständen und Ansprechpartnern vor Ort präsent. Insgesamt sind auf über 10.000 Quadratmetern Fläche rund 5.000 Artikel von mehr als 300 Lieferanten im Angebot. Im Zentrum der Ausstellungsfläche sind die Neuheiten zu finden, die das Zeug zum Markterfolg der Zukunft haben.
Die Landgard Ordertage sollen für einen erfolgreichen Start in die Saison sorgen. Und sind neuerdings durch eine Besonderheit noch schneller zu erreichen: Die neue Autobahnabfahrt 1b „Niederdorf“ führt von der Autobahn A 40 nun direkt auf das Landgard-Gelände vor die Tore der Ordertage.

Hier einige der Neuheiten in einem kurzen Überblick: „Mein Mausgarten“ ist eine Produktlinie für Kinder zum Sammeln von Green for Life (Bamberg). „Pineberry“ von Europlantis (NL, Boskoop) eine weiße Erdbeere mit Ananasgeschmack. „Rosella“ eine essbare Rose von Blu-Blumen (Langenberg). ‘Karneval’, mit dem Slogan „The happy Apple“ der Obstbaumschule Jäger (Ladenburg) mit einer auffallenden und attraktiven Fruchtausfärbung. ‘Redlove-Odysso’ ist ein später rotfleischiger Apfel, ‘Bluedrop’ eine späte Heidelbeere mit attraktiver Blüte und Beere, Neuheiten von dem Schweizer Obst- und Beerenzüchter Lubera (CH, Buchs).

Exochorda ‘Niagara’ ist ein weiß blühender kompakter Strauch. Chamaecyparis obtusa ‘Lucas’ wächst klein und kompakt mit interessantem Farbspiel von Coen Kessels (NL, Kessels). Leucothoe axillaris ‘Twisting Red’, ein attraktiver Blüher mit außergewöhnlicher Blattform, und -farbe, vorgestellt von About Plants (NL, Wernhout). Rhododendron ‘Pink Purple Dream’ ist ein robuster Blüher mit attraktiver Blütenfarbe der Baumschule Artmeyer (Hörstel-Riesenbeck). Syringa afghanica in Sorten: die Kircher-Collection setzt auf exotische Fliedersorten der Baumschule Rosskamp (Wiefelstede).

Helleborus x nigercors ‘HGC Ice Breaker’ ist eine cremeweiße Lenzrose von Volmary (Münster). Clematis montana ’Van Gogh’, eine besonders blühwillige Eigenzüchtung, beständig gegen Pilzerkrankungen der Gärtnerei Straver (Emmerich). Staudenwelten, Baumpäonien, Dicentra und Orchideenraritäten der besonderen Art bietet Bernd Fourné Staudenkulturen (Langerwehe-Heistern). Frühlingsgräser im 5-Liter-Container für die Frühjahrsvermarktung zeigt Tobias Derksen (Kleve-Reichswalde). (ts/fri)