TASPO GartenMarkt

Landgard Ordertage: Vorstandsteam sucht Gespräch mit Gärtnern

Den Branchentreff am ersten Abend der Landgard Herbstordertage nutzten in diesem Jahr nicht nur viele Gärtner sowie Mitarbeiter der über 100 ausstellenden Gärtnereibetriebe als Gesprächsplattform. Diesmal mit dabei und im intensiven Gespräch mit den Gästen war auch das neue Landgard-Vorstandsteam Gerold Kaltenbach und Jürgen Rosar. 

Die Landgard-Zentrale in Herongen. Foto: Gabriele Friedrich

Dabei erläuterte der Vorstand auch den Status der internen Bestandsaufnahme. „Es ist deutlich, dass wir bei Landgard erhebliche organisatorische und strukturelle Probleme lösen müssen“, sagte Gerold Kaltenbach. Das Unternehmen sei an der einen oder anderen Stelle sanierungsbedürftig. Derzeit erarbeite der Vorstand ein umfangreiches Maßnahmenpaket, dass alle Bereiche des Unternehmens umfasst.

Bereits heute stehe fest, dass die Sachkosten deutlich gesenkt werden müssen, darüber hinaus würden Investitionen zurückgefahren. Gleichzeitig unterstrich Kaltenbach, dass das Unternehmen prinzipiell gut aufgestellt sei: „Wir haben alle Zukunftschancen, denn unser Geschäftsmodell ist grundsätzlich richtig. Wir müssen und werden jetzt die anstehenden Herausforderungen lösen, um Landgard wieder profitabel und erfolgreich zu machen.“

Der nächste „Branchentreff Blumen und Pflanzen“ findet am Abend des 21. Januar 2013 ab 18 Uhr statt. Für den 21. und 22. Januar sind die Frühjahrsordertage in Straelen-Herongen terminiert. (ts)