TASPO GartenMarkt

Landgard: Vertreterversammlung ohne Jahresabschlussbericht

Die Landgard eG legt auf ihrer morgigen Vertreterversammlung in Neuss keinen Jahresabschluss vor, informiert das Unternehmen. Die Bilanz soll bis Ende Juli auf einer zweiten Vertreterversammlung vorgestellt werden, heißt es. Auch findet die Versammlung, anders als angekündigt, unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Die Wahlen zum Aufsichtsrat sollen wie geplant stattfinden.

Ab 1. Juli 2012 ist Gerold Kaltenbach neuer CFO im Vorstand der Landgard eG. Er wird sich auf der Landgard-Vertreterversammlung in Neuss erstmals den Vertretern öffentlich vorstellen. Foto: privat

Als Grund für den veränderten Ablauf der Versammlung teilt Landgard mit: "Im Nachgang zur Jahresabschluss-Schlussbesprechung der Landgard eG mit den Wirtschaftsprüfern des  Deutschen Genossenschafts- und ;Raiffeisenverbandes (DGRV) ist deutlich geworden, dass eine Würdigung und Prüfung durch den Vorstand der Genossenschaft und der Abschlussprüfer hinsichtlich möglicher Auswirkungen auf den Jahresabschluss der Landgard eG zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich sind."

Somit könne eine Vorlage des testierten Jahresabschlusses noch nicht erfolgen. Der Vorstand und die Abschlussprüfer für die Landgard erwarten die Vorlage des Jahresabschlusses bis zum 31. Juli 2012.

Zu einem späteren Zeitpunkt und der Testierung des Jahresabschlusses durch den Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverband wird eine erneute Vertreterversammlung stattfinden

Landgard hat nach eigenen Angaben die Erzeugervertreter über den veränderten Ablauf informiert. Auf der Versammlung werden Jürgen Rosar und Gerold Kaltenbach als neues Vorstandsteam den Vertretern die derzeitige Situation bei Landgard aus ihrer Sicht darstellen und die zukünftigen Strategien erläutern.

Gerold Kaltenbach (siehe Bild) wird sich dabei den Vertretern erstmals öffentlich vorstellen. Beide Vorstände treten an, die Diskussionen aus der Gärtnerschaft aufzugreifen und den Blick wieder für die Perspektiven und die notwendigen Schritte für die zukünftige Entwicklung von Landgard zu öffnen.

Desweiteren werden Wahlen zum Aufsichtsrat der Landgard eG stattfinden. Auf der Agenda steht die Erweiterung der Anzahl der Aufsichtsratsmitglieder. Außerdem ist über drei Sitze im Aufsichtsrat zu entscheiden. Wer zur Wahl steht können Sie hier lesen. Der Aufsichtsratsvorsitzende Wolfgang Degenhardt scheidet aus Altersgründen aus.

(Landgard)