TASPO GartenMarkt

Landgard-Workshops lockt junge Frauen ins Gartencenter

, erstellt von

„1000 Gute Gründe“ startet ab dem 17. Juli mit Do-it-Yourself-Worshops in fünf Gartencentern. Als Zielgruppe sollen junge Frauen angesprochen werden, die zweieinhalb Stunden an einem Vormittag unter der Anleitung von professionellen Floristen ein Werkstück aus frischen Blumen fertigen.

Unter dem Titel "Do it Roadshow" richtet Landgard "1000 Gute Gründe"-Workshops in fünf Gartencentern aus. Logo: Landgard

Das Projekt geschieht in Kooperation mit dem Verband Deutscher Gartencenter (VDG), der Sponsor und Unterstützer ist“, sagte Landgard-Pressesprecherin Sabrina Bossmann auf Anfrage. Stationen der „Do-it-Roadshow“ sind Gartencenter Mencke (Sprockhövel), Gartencenter Kremer (Remscheid), Gartencenter Sängerhof (Meckenheim), Gartencenter Höppener (Baesweiler) und Gartencenter Hilgert (Ahaus). Einen ähnliches Projekt zur Imagewerbung von Blumen und Pflanzen hat die Landgard bereits erfolgreich mit der Rheinischen Post durchgeführt.

Tischdekoration „Wilde Wiese“

In zweieinhalb Stunden fertigen die Teilnehmerinnen unter Anleitung eine Tischdekoration unter dem Titel „Wilde Wiese“. Dazu werden Heuherzen mit Glockenblumen, Margeriten und Sommerstauden in Zylindergläsern sowie mit bunten Bändern und einer Kerze verziert. Auch Gras-Serviettenringe mit Sommerblüten stehen auf dem Bastel-Programm.

Inklusive Essen vom Food-Truck

Die Kurse kosten 25 Euro. „Das deckt die Ausgaben nicht“, stellt Bossmann klar. Die Teilnehmerinnen bekommen alle Materialen gestellt und dazu fachkundige Anleitung. Oben drauf gehört auch Catering zum Programm. So bekomen die Kursteilnehmer Leckereien aus dem „The Chilled Chef“-Foodtruck serviert.