Landmann rückt unter das Dach der Social Chain AG

Veröffentlichungsdatum:

Mit der Übernahme der DS Gruppe durch die Social Chain AG rückt auch Landmann erneut unter eine neue Führung. Foto: Landmann

Mitte Dezember 2020 wurde bekannt, dass der insolvente, älteste deutsche Grillhersteller Landmann von der DS Gruppe übernommen werde. Die von „Höhle des Löwen“-Investor Ralf Dümmel geführte Handelsgesellschaft wurde nun von der Social Chain AG zu 100 Prozent übernommen, somit rückt auch Landmann erneut unter eine neue Führung.

Landmann mit neuem Eigentümer

Der deutsche Hersteller von Grillgeräten Landmann hat nach nicht mal einem Jahr unter dem Dach der DS Gruppe erneut einen neuen Besitzer. Nachdem man im November 2020 beim zuständigen Amtsgericht den Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt hatte, fand sich mit der DS Gruppe schon im Dezember ein Investor. Man wollte das Insolvenzrecht nutzen, um die Neustrukturierung und Sanierung des Unternehmens zu beschleunigen. Über sämtliche finanzielle Details wurde bei dieser Übernahme Stillschweigen vereinbart.

Social Chain AG übernimmt DS Gruppe

Die Social Chain AG hat, wie bekannt wurde, 100 Prozent der DS Gruppe übernommen. Das Social-Commerce-Unternehmen ließ sich die Akquisition rund 220,5 Millionen Euro kosten, die aus 100 Millionen Euro Barkomponente und 2,855 Millionen neuer Aktien bestehe. Der Börsenwert der Aktienkomponente des Deals betrage letztendlich insgesamt 120,5 Millionen Euro, wodurch die Gesamtsumme zustande kommt. Mit der Übernahme der DS Gruppe erwartet die Social Chain AG im Geschäftsjahr 2021 einen Gesamtumsatz in Höhe von 620 Millionen Euro. „Das umfassende Marken- und Produktportfolio der DS Gruppe ist prädestiniert für die Direktvermarktung an Endkunden über Social Commerce. Gleichzeitig stärken die vielfältigen Vertriebswege der DS Gruppe die Absatzchancen der bestehenden Social-Chain-Eigenmarken. Wir verfügen damit über ein umfassendes und modernes Multi-Channel-Vertriebssystem mit einer klaren Social-First-Zukunftsstrategie. Das macht die Social Chain AG auch für den Handel zu einem starken Partner für innovative Produkte“, erklärt Wanja S. Oberhof, CEO der Social Chain AG die Übernahme.

Dümmel rückt in Vorstand der Social Chain AG

„Für die DS Gruppe ist der Deal ein Brückenschlag in die Zukunft. Wir freuen uns, dass wir zu unserer ausgeprägten Handelskompetenz neue Stärken hinzugewinnen. Mit der Social Media- und E-Commerce-Kompetenz der Social Chain AG ergänzen wir unser erfolgreiches Geschäft konsequent und werden als Teil der Social Chain AG sofort Zugriff auf dieses Wissen und die operative Umsetzung haben. Wir werden gemeinsam zeigen, wie ein perfektes Zusammenspiel zwischen Handel und Social Commerce gelingt“, fügt Ralf Dümmel, geschäftsführender Gesellschafter der DS Gruppe hinzu. Fortan rücke Dümmel in den Vorstand der Social Chain AG auf und verantwortet dort künftig als Chief Product Officer (CPO) die Bereiche Produkt, Einkauf, Handelsmarketing, Logistik und Vertrieb. Neben Dümmel und Oberhof ist zudem noch Christian Senitz (CFO) in der Führung des Unternehmens. Was der Deal letztendlich für Landmann bedeutet, wurde nicht näher bekannt gegeben.