TASPO GartenMarkt

Lehre und Markt: Umfrage der HKL an Hochschulen

Eine Bedarfsschätzung von Hochschulabsolventen im GaLaBau, die der Bundesverband Garten-, Landschafts und Sportplatzbau (BGL) vorgestellt hatte, zeigte auf, dass nur etwa 75 Absolventen pro Jahr im GaLaBau Arbeit finden. Das Angebot an Absolventen von Fachhochschulen beträgt jedoch 725, an Universitäten 175. Unberücksichtigt bleiben die Fachschulen mit einer Technikerausbildung. Unter anderem entstehen zwischen Bachelor und Technikerausbildung Konkurrenzsituationen. Die etwa 350 Städte der GALK (Ständige Konferenz der Gartenamtsleiter beim Deutschen Städtetag) mit entsprechenden Ämtern verfügen über wenig Datenmaterial zu Altersstruktur, Ersatzbedarf oder Umstrukturierungen. Zwischen fünf und 25 Prozent eines Jahrgangs finden nach einer Studie in Ämtern eine Tätigkeit. Hochschulen müssen sich mit ihren Ausbildungsangeboten an diesen unterschiedlichen Zahlen ausrichten.

Vor diesem Gesamthintergrund hat sich die Hochschulkonferenz Landschaft (HKL) entschlossen, eine Umfrage an Hochschulen zu Kapazität, Qualität und Profil der Ausbildung an Hochschulen durchzuführen. In einer Arbeitsgruppe wurde ein entsprechender Fragebogen vorbereitet, der derzeit den Hochschulen zur Beantwortung vorliegt. Die Fragebögen wurden nach Bachelor- (BA) und Masterstudiengängen (MA) gesplittet und sollen Zahlen der Jahre 2004 bis 2006 heranziehen. Eine Arbeitsgruppe wird die Fragebögen auswerten, die Ergebnisse sollen zunächst auf einer Sitzung der HKL Ende Oktober diskutiert werden. Anschließend ist eine Veröffentlichung der Ergebnisse durch die FLL geplant.