TASPO GartenMarkt

Leichtes Motor-Sprühgerät: Tragekomfort entlastet den Rücken

Bei der Wahl eines passenden Sprühgerätes stehen nicht für jeden Einsatz die Leistung und das Behältervolumen an erster Stelle. Oftmals sind Gewicht und Tragekomfort weitaus wichtiger. Besonders bei längeren Arbeiten zehren schwere und für die jeweilige Aufgabe eigentlich überdimensionierte Geräte unnötig an den Kräften. 

Leichtes Motorsprühgerät für niedrige bis mittlere Kulturen. Werkfoto

Diese Nutzer-Perspektive haben sich die Entwickler von Stihl (Waiblingen) zu eigen gemacht, als sie das handliche Motor-Sprühgerät Stihl SR 200-D speziell für den Wein-, Obst-, Gemüse- und Gartenbau konstruierten. Es sei ihnen darauf angekommen, Gewicht und Ergonomie mit Leistung und Reichweite so in Einklang zu bringen, dass die Technik möglichst gut auf die Anforderungen bei der Pflanzenpflege bis zu 2,5 Metern Höhe zugeschnitten ist.

Herausgekommen ist dabei ein recht kompaktes Sprühgerät, das im Vergleich mit großen Modellen zwar weniger Leistung und Reichweite bietet, dafür aber mit einem Gewicht von nur 7,9 Kilogramm erheblich leichter und rückenschonender zu tragen sei. Der Behälter fasst ein Volumen von zehn Litern.

Dank seiner durchdachten Bauweise liegt der Schwerpunkt des Gerätes niedrig und nahe am Körper. Das sorge für einen guten Tragekomfort. Die deutlich geringeren Hebelkräfte reduzieren die Traglast, die auf den Anwender wirkt. Dies mache das Arbeiten spürbar angenehmer, sind die Konstrukteure überzeugt. Besonders am Hang bedeute es außerdem einen signifikanten Gewinn an Sicherheit.

Über die große Füllöffnung lässt sich der Sprühmittelbehälter schnell befüllen und bequem reinigen. Schüttverluste werden verringert. Ein spezieller Kragen am Behälter schützt das Rückenpolster, falls beim Befüllen doch mal etwas danebengehen sollte. Der Sprühmittelzulauf ist einfach und schnell mit der rechten Bedienhand zu betätigen: Das Sprühmittel lässt sich äußerst verlustarm zu- und abschalten.

Das Gerät ist immer startbereit, denn wird der Stopp-Schalter betätigt, springt er automatisch wieder in die Startposition zurück. Diese Bedienlogik macht das Starten besonders einfach. Der Choke-Hebel springt beim Gasgeben ebenfalls selbstständig zurück.

Angetrieben wird das Sprühgerät von einem effizienten Stihl 2-Mix-Motor. Er sei nicht nur leistungsstark, sondern benötige auch noch bis zu 20 Prozent weniger Kraftstoff im Vergleich zu einem herkömmlichen Stihl Zweitaktmotor ohne diese Technologie, erläutert der Hersteller. Das Sprühgerät Stihl SR 200-D ist im Fachhandel erhältlich. (ts)