TASPO GartenMarkt

Mai drückte Stimmung im Einzelhandel

Die Stimmung in den bundesdeutschen Gartencentern und Blumenfachgeschäften ist derzeit deutlich gedrückt. Das zeigen die Ergebnisse der Mai-Umfrage, die die BBE-Unternehmensberatung (Köln) im Auftrag der TASPO regelmäßig durchführt. Danach sackte der gesamtdeutsche Stimmungsindex des grünen Einzelhandels von der Saisonvorfreude im März mit einem Wert von 98,3 auf nun 81,4 Punkte im Mai. Demnach beherrschen die Pessimisten unter den insgesamt je 50 befragten Gartencentern und Blumenfachgeschäften zunehmend das Feld. Nach wie vor zeigt die Stimmung auch eine deutliche Ost-West-Spreizung. Während der West-Index mit 85,6 Punkten etwas über dem bundesdeutschen Mittelwert liegt, sackte der Ost-Index auf 67,4 Punkte. Wesentlicher Stimmungskiller scheinen zum einen der wetterbedingt verzögerte Saisonstart, aber auch eine deutlich spürbare und zunehmende Kaufzurückhaltung der Kunden zu sein. Mehr zu den Gründen für die schlechte Stimmung, zur Umsatzentwicklung und der Bedeutung von neuen Zierpflanzen im Beet- und Balkonpflanzensortiment, lesen Sie in der aktuellen TASPO.