TASPO GartenMarkt

Maschendrahtzaun von der Rolle abwickeln

, erstellt von

Das Unternehmen Modatech aus Egling hat eine Lösung gefunden, mit der sich Maschendrahtzaun einfach von einer Rolle abwickeln lässt. Das Verfahren schont die Gesundheit der Arbeitskräfte und spart Zeit.

Mit der Entwicklung von Modatech lässt sich Maschendraht direkt am Spanndraht abwickeln. Foto: Modatech

Kein Bücken mehr beim Abwickeln von Maschendraht

„Wir haben uns selbst darüber geärgert, dass man den Zaun erst abwickeln und auslegen muss, bevor man ihn am Spanndraht befestigen kann“, erzählt Matthias Daisenberger. „Das ständige Bücken und Aufnehmen ist für alle Mitarbeiter nicht nur lästig, es führt auch zu Rückenschmerzen, insbesondere bei nasskaltem Wetter.“

Modatech-Produktentwickler Moritz Daisenberger entwickelte die Lösung. Als Basisgeräte für den Maschendrahtabroller dienen die Transportkarren TK1 und TK2, die Modatech herstellt. Daisenberger hat sich für die Schaufel einen aufmontierbaren Teller mit einer stabilen Hülse in der Mitte ausgedacht. Hier ruht das Kernstück des Abrollers, eine dünne aber stabile Stange, auf die die Maschendrahtrolle aufgesetzt wird.

Mit Maschendraht am Spanndraht entlanglaufen

Am oberen Ende hält ein verstellbarer Arm die Stange senkrecht. Mit wenigen Handgriffen ist der Arm an der Schubstange der Transportkarre befestigt. Mit der Karre lässt sich die Drahtrolle einfach transportieren und am Spanndraht entlangfahren.

Der Zaun kann so ohne großen Aufwand bequem am Spanndraht befestigt werden. Da sich die Stange in der Höhe verstellbar ist, können mit dem Abroller Drahtrollen zwischen 80 und 200 Zentimeter Breite verarbeitet werden.

Neben den Vorteilen für die Gesundheit der Mitarbeiter, bietet der Abroller betriebswirtschaftliche Vorteile, indem er wertvolle Arbeitszeit spart. Weitere Infos unter: www.moda-tech.de