TASPO GartenMarkt

Mit Röntgen-Scanner Citrus-Bockkäfer aufspüren

Röntgen-Scanner können verwendet werden, um einen Bockkäferbefall in lebendem Holz zu orten. Das zeigt eine Studie des Universitäts- und Forschungszentrums Wageningen UR Glastuinbouw in Zusammenarbeit mit der neuen Lebensmittel- und Warenaufsichtsbehörde nVWA, in der sich künftig unter anderem die Pflanzenschutzbehörde Plantenziektekundige Dienst eingliedert.

Nach Informationen der Forschungseinrichtung wurden aus einer Import-Partie von 929 Bäumen vier von fünf Bäumen aufgefunden, die Schäden hatten, die durch den Bockkäfer verursacht sein konnten. Benutzt wurde eine Scan-Apparatur, die auf Flughäfen zur Kontrolle des Gepäcks verwendet wird. Ausgewertet wurden die Scans via Bildschirm.

Die Wissenschaftler arbeiten nun an der Automatisierung der Technik. Die Forscher gehen davon aus, dass es im Prinzip möglich sein müsste, Schäden durch den Citrus-Bockkäfer mit dieser Methode zu ermitteln. Daraus würde sich eine deutliche Effizienzsteigerung bei der Überprüfung von importierten Bäumen ergeben.