TASPO GartenMarkt

Mit weißen Rosen ein Zeichen setzen

Eine weiße Rose als Statement gegen sexuelle Übergriffe: Nachdem Promis wie Lady Gaga, Pink oder Heidi Klum bei den diesjährigen Grammys eine Welle losgetreten haben, setzt sich die Landgard Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ dafür ein, auch hierzulande florale Flagge zu zeigen.

Die Landgard Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ will auch in Deutschland dazu anregen, mit einer weißen Rose ein Zeichen gegen sexuelle Gewalt zu setzen. Foto: Landgard

 

Zeichen setzen: Aufruf in den sozialen Medien

Um möglichst viele Menschen für die Aktion zu gewinnen, nutzt die Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ die sozialen Medien und ruft unter anderem auf ihrer Facebook-Seite dazu auf, ein Foto oder Video von sich mit einer weißen Rose und den Hashtags #1000gutegruende, #TimesUp und #sayno zu posten. „Nominiere in deinem Posting zwei weitere Freunde, die mitmachen sollen und setze mit einer einfachen Blume ein Zeichen!“, heißt es weiter.

In den kommenden Tagen will die Landgard Initiative ihr Engagement noch ausdehnen und ihre „Zeichen setzen“-Botschaft über ein umfassendes Netzwerk aus Partnern, Influencern und prominenten Unterstützern noch weiter verbreiten.