TASPO GartenMarkt

Neue Apps: IFA-Gefahrstoffdatenbank jetzt auch fürs Smartphone

Ob zuhause oder am Arbeitsplatz: chemische Stoffe begegnen uns überall. Doch oft wissen nur Fachleute, was hinter den komplizierten Namen der Chemikalien steckt und wie die Substanzen wirken können. Das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) stellt deshalb seine Stoffdatenbank Gestis nun auch als kostenlose App für Apple- und Android-Geräte zur Verfügung. 

Die Gestis-Stoffdatenbank enthält Informationen für den sicheren Umgang mit Gefahrstoffen und anderen chemischen Stoffen am Arbeitsplatz, wie die Wirkungen der Stoffe auf den Menschen, die erforderlichen Schutzmaßnahmen und die Maßnahmen im Gefahrenfall.

Darüber hinaus wird der Nutzer den Angaben zufolge über wichtige physikalisch-chemische Daten sowie über spezielle Regelungen zu den einzelnen Stoffen informiert, insbesondere zur Einstufung und Kennzeichnung nach GHS gemäß CLP-Verordnung sowie nach dem alten System (Gefahrensymbole, R-Sätze). Laut IFA sind Informationen zu etwa 8.500 Stoffen enthalten. Die Pflege der Daten erfolge zeitnah nach Veröffentlichung im Vorschriften- und Regelwerk oder nach Vorliegen neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse. 

Die kostenlose Gestis-App ist für Apple- und Android-Geräte erhältlich. Weitere Informationen sind auf der IFA-Website zu finden. (ts)