TASPO GartenMarkt

Neue Baggergeneration: rundum verbessert

Terex (Crailsheim) führt drei neue kompakte Bagger in den Markt ein – die Mobilbagger TW85 und TW110 sowie den Midi-Raupenbagger TC125. Ihre wassergekühlten 4-Zylinder-Turbodieselmotoren erfüllen die Anforderungen der EU-Abgasnorm IIIB. 

Drei neue Mobilbagger führt Terex ein, hier der TC125. Werkfoto

Die neuen Terex Kompaktbagger sind nicht nur sauberer, sie bieten auch messbar mehr Leistung (zehn bis 14 Prozent, je nach Modell, bei verringertem Kraftstoffverbrauch und deutlich vermindertem Schadstoffausstoß) sowie mehr Bedienkomfort, so die Firmenangabe. Der Motor setze das Prinzip des „Downsizing“ – mehr Leistung bei verringertem Hubraum – konsequent um. Dabei werden die Emissionen um 90 Prozent verringert, ein Dieselpartikelfilter sei nicht erforderlich.

Eine wichtige Neuerung ist die Eigenentwicklung Terex Smart Control (TSC) – ein komplett neues Steuer- und Bediensystem. Es umfasst eine neue Steuerelektronik bis hin zu einem neuen Instrumenten- und Joystickdesign. TSC soll zum einem die Effizienz verbessern. Der Fahrer bekomme zahlreiche Möglichkeiten, durch die Software direkt über das Display auf die Maschinenperformance zuzugreifen, etwa bei der Einstellung der Hydraulikleistung der Zusatzsteuerkreise. Ist die optimale Konfiguration für den Einsatz eingestellt, spart der Fahrer Zeit.

Weitere Verbesserungen betreffen den Bedienkomfort in der Kabine (Joystick, Schalter), das Kühlsystem (Umkehrlüfter), vier voneinander unabhängige Zusatzhydrauliksteuerkreise sowie eine verbesserte Zugänglichkeit der Elektrik für Servicetätigkeiten. Außerdem hat Terex seine neue Baggergeneration mit einer GPS-Schnittstelle ausgestattet. Wenn diese mit einem entsprechenden Zusatzgerät versehen wird, lassen sich darüber drahtlos service- und wartungsrelevante Daten an einen zentralen Server übertragen. (ts)