TASPO GartenMarkt

Neue Preisliste für den Grünen Punkt

Zum Jahresbeginn 2005 wird das Duale System eine neue Preisliste für die Nutzung des Grünen Punkts einführen. Die so genannten Leichtverpackungen, zum Beispiel Kunststoff und Kartonverbunde, können vom Dualen System preiswerter entsorgt werden. Die höhere Lizenzmenge, der große Fortschritt in der Sortiertechnik und sinkende Verwertungskosten machen die Entsorgung dieser Materialien effizienter. Die Lizenzentgelte für Glas dagegen bleiben

vorläufig unverändert. Künftig werde nur noch nach Material und Gewicht der Verpackung abgerechnet. Das bisherige Stückentgelt entfällt. Auch die pauschale Lizenzentgeltkürzung von 15 Prozent und die 3,5-prozentige warengruppenbezogene Kürzung seien bereits in den neuen Gewichtsentgelten berücksichtigt. Die Ergebnisse der seit Januar dieses Jahres wirksamen neuen

Entsorgerverträge seien maßgeblich für die Preissenkung verantwortlich. Darüber hinaus bestehen auch künftig Kürzungsmöglichkeiten für Großverpackungen und transparente PET-Flaschen. Branchen mit einem Außer-Haus-Anteil von mehr als 15 Prozent können weiter die

warengruppenbezogenen Kürzungen in Anspruch nehmen. Die Umstellung auf die neue Preisliste werde einfach: Bei den Melde- und Abrechnungsunterlagen fallen künftig die Stückentgeltinformationen weg. Das gilt auch für die Abrechnungssoftware DS-Customer. Mehr dazu im Internet: www.gruener-punkt.de.