TASPO GartenMarkt

Neue Sorten: Poinsettien von Dümmen

Seit dem Jahr 1956 gibt es die Jugendzeitschrift Bravo. Wer Beifall spenden will ruft Bravo. Der gleiche Ausdruck steht auch für ein altbekanntes Textverarbeitungsprogramm, für ein Fahrzeug des Autoherstellers Fiat, eine Musik-CD und manches mehr. Jetzt hat sich eine neue Weihnachtsstern-Sorte aus der Züchtung der Firma Dümmen (Rheinberg) in die Bravo-Phalanx eingereiht.

Als schnelle und frühe Sorte mit siebenwöchiger Reaktion gilt ‘Bravo Red’. ‘Bravo Red’ ist damit genauso schnell wie ‘Premium Red’ , jedoch etwas wüchsiger. Daneben nennt der Red Fox-Poinsettienkatalog 2011 einige Sieben-Wochen-Sorten mit anderen Brakteenfarben (‘Premium Apricot’, ‘Premium Lipstick Pink’, ‘Premium Marble’, ‘Premium White’).

Im Anbau lässt sich ‘Bravo Red’ aufgrund der gleich frühen Verkaufsreife gut mit Sorten der Serie Premium kombinieren. Schnellste Sorte Dümmens ist übrigens ‘Premium Early Red’ mit sechswöchiger Reaktion.

Äußerliche Kennzeichen der Poinsettiensorte ‘Bravo Red’ sind die großen glatten Brakteen und die dicken Stiele. Die Brakteen präsentieren sich in einem leuchtenden intensiven Rot. In der Wuchsstärke ist die neue Sorte vergleichbar mit ‘Early Glory Red’ und der dunkelroten ‘Euro Glory Red’.

 

Dichter Habitus: ‘Supreme Red’

Drei von fünf anderen Poinsettien-Neuheiten aus Rheinberg sind mit einer Reaktionszeit von siebeneinhalb Wochen nur wenig langsamer als die Sieben-Wochen-Sorte ‘Bravo Red’. Sie lassen sich somit ebenfalls gut zusammen mit Premium kultivieren. Es geht um ‘Supreme Red’, ‘Champion Fire’ und ‘Champion Hot Pink’. Somit sind zwei andersfarbene Ergänzungen der schon bekannten ‘Champion Red’.

Mit den glatten gezackten Brakteen sei die Serie Champion „ideal für Eichenlaub-Liebhaber”, heißt es im Dümmen-Katalog. Die orange-roten Brakteen der ‘Champion Fire’ leuchten stärker, als es von roten Poinsettien allgemein bekannt ist. ‘Champion Hot Pink’ hat dunkelrosa Brakteen.

‘Supreme Red’ ist gekennzeichnet durch relativ kleine Brakteen, dichten V-Wuchs und damit eine Vielzahl von Trieben. Die Pflanzen wachsen kompakter als diejenigen der Serie Champion. Ähnlich wie alle Farben der Serie Premium gilt ‘Supreme Red’ auch als sehr gut geeignet für die Kultur von Mini- und Midi-Poinsettien in 6er- bis 10er-Töpfen.


Die Sache mit dem Schützling

Das aus der französischen Sprache stammende Wort Protégé bezeichnet bekanntlich einen Schützling oder Günstling. Es kommt als Sortenbezeichnung bisher kaum vor. Daher fällt die neue Poinsettiensorte ‘Protégé Dark Red’ schon durch ihre Bezeichnung auf.

„Starkes Wurzelwerk, dicke Stiele, schmaler Aufbau, intensives Rot“ – mit diesen Stichworten kennzeichnet das Rheinberger Unternehmen diese Sorte, deren Reaktionsdauer auf acht Wochen beziffert wird. ‘Protégé Dark Red’ wurde außerdem als sehr geeignet für die Kultur von Poinsettien-Stämmchen bezeichnet.

 

Was Wikinger und Sterne vereint

Die kriegerischen Wikinger hätten mit Weihnachtssternen sicherlich nicht viel anfangen können, selbst wenn es sie in der Wikingerzeit zwischen dem sechsten und zehnten Jahrhundert gegeben hätte. Mit ‘Viking Cinnamon’ ist aber eine der Poinsettien-Neuheiten im Angebot Dümmens nach den skandinavischen Nordmännern benannt.

Sie ist zusammen mit ‘Marco Polo’, ‘Flame’, ‘Pink Cadillac’ und ‘Elegance White’ zu einer fünfköpfigen Gruppe von Poinsettien mit speziellen Blütenfarben jenseits des üblichen Rot vereint. Es handelt sich um Acht-Wochen-Sorten mit mittlerer Wuchsstärke. ‘Viking Cinnamon’ gilt auch als sehr geeignet für Minis und Midis, außerdem bedingt geeignet für Stämmchen. Die Farbe der Brakteen wurde als „Apricot gesprenkelt“ bezeichnet.

 

Fünf verschiedene Wuchsstärken

Wie stark die Pflanzen der Poinsettiensorten wachsen, ist bei Dümmen in fünf Kategorien gegliedert.

Zur Gruppe 1 und damit den auch ohne Hemmstoffbehandlung relativ kompakt wachsenden Poinsettien zählen vier der neun Farbsorten der Serie Premium.

Die fünf anderen „Premium“ sind als mittelkompakt beschrieben und damit der Kategorie 2 zugeschrieben. Gleiches gilt unter anderem für ‘Supreme Red’. Sie ist damit die Kompakteste unter den sechs Neuheiten aus Rheinberg.

In Kategorie 3 sind Sorten mit mittlerem Wuchs. ‘Bravo Red’ zählt dazu, ebenso ‘Viking Cinnamon’. Noch etwas wüchsiger sind die Poinsettien der Kategorie 4 (mittelkräftig). ‘Protégé Dark Red’, ‘Champion Fire’ und ‘Champion Hot Pink’ sind in dieser Palette der mittelkräftig wachsenden Sterne.

Schließlich gibt es auch die Kategorie 5 (kräftig). Immerhin acht Poinsettiensorten des 2011er-Angebots von Dümmen sind solch üppige Wachser, allerdings keine der Neuheiten.

Mehr unter www.youngplants.de