TASPO GartenMarkt

Neues aus den Züchtungshäusern: Gärtnern auf der Fensterbank

Insbesondere das Stadt- oder auch urbane Gärtnern als Hobby und zur Selbstversorgung ist nicht nur „in“, es macht auch erfinderisch: Hier wird in Kisten, Kästen, Hochbeeten, ja sogar Einkaufstaschen angebaut. Soll sich die Mühe lohnen, kommt es auf die richtige Sortenauswahl an, die auf Balkon und Terrasse reichlich Ertrag bei möglichst wenig Pflege bringt. 

Volmary empfiehlt folgende Neuzüchtungen aus dem neuen Kiepenkerl Profi-Line „Gemüse für Stadtgärten“-Sortiment: Die Mini-Snack-Gurke ‘Mini Stars’ eigne sich durch ihren buschig-überhängenden Wuchs besonders gut für Balkonkästen und Ampeln. Die Pflaumen-Cherrytomaten ‘Dasher’ und ‘Santorange’ seien sehr ertragreich und gediehen hervorragend in Gefäßen. Toll zum Naschen sei der Snack-Paprika ‘Lubega Mini’.

Auch ganz besondere Tomaten-Spezialitäten sind im Sortiment der Kiepenkerl Profi-Line zu finden. Besonders attraktiv seien dabei laut Volmary die mittelgroßen, rot-gelb gestreiften Früchte der Feuer-Tiger-Tomate ‘Tirouge’. Als veredelte Pflanzen überzeugten sie mit robustem Wuchs und Ertragsreichtum.

Auffällig seien auch die veredelte Japanische Tomate ‘Fenda’ mit ihren rosafarbenen, kleinen, runden Früchten und die ebenfalls veredelte Italienische Ochsenherz-Tomate ‘Gourmandia’, eine große Fleischtomate.

Klein, aber fein und sehr aromatisch präsentieren sich in der Kiepenkerl Profi-Line laut Volmary die neuen Wald-Erdbeeren ‘Tubby Red’ mit roten und ‘Tubby White’ mit weißen Früchten – für kleine Gartenecken, Balkonkästen und Kübel auch als Unterwuchs geeignet.

Neu dabei sind auch die Kiepenkerl Profi-Line Cocktail-Kräuter: Für das In-Getränk „Hugo“ eigne sich besonders die Schweizer Minze ‘Swiss’, für den beliebten Cocktail „Mojito“ die Marokkanische Minze ‘Marokko’. Jede der Minzen ist mit einem dekorativen Schirmchen inklusive Rezept versehen.

Auch bei seinen Saatgut-Neuheiten für 2014 setzt Bruno Nebelung/Kiepenkerl auf Snack-Gemüse, etwa die Mini-Snack-Gurke ‘Picolino’ F1. Ein wahres Erntewunder sei zudem auch der vielköpfige Blumenkohl ‘Multi-Head’ F1. Dieser neue Blumenkohl-Typ bilde zunächst einen Hauptkopf und, sobald dieser rechtzeitig entfernt werde, viele kleine Seitentriebe mit jeweils einem eigenen Kopf – und das über einen Erntezeitraum von Juni bis September.

Grünkohl – oder doch Rosenkohl? Eine wirklich außergewöhnliche Gemüse-Neuheit präsentiert Sperli in seinem Saatgut-Sortiment für 2014: Bei ‘Flower Sprouts Autumn Star’ handelt es sich um eine Kreuzung aus Rosenkohl und Grünkohl. An einem langen Stiel werden wie beim Rosenkohl kleine, essbare Röschen gebildet – nur sind diese nicht geschlossen, sondern offen – mit dekorativen violetten Blattrippen, die in ein fein gekräuseltes Blatt übergehen.

Bienen, Hummeln, Schwebfliegen, Schmetterlinge und andere nützliche Insekten finden nur noch ein begrenztes Nahrungsangebot. Aus diesem Grund hat Volmary ein spezielles Kiepenkerl Profi-Line Pflanzen-Sortiment zusammengestellt: die „Hexenkräuter-Bienenweide“. Die darin enthaltenen Kräuter – das Strauchbasilikum ‘Magic Blue’, der Schnittlauch ‘Staro’, der Echte Oregano ‘Margeritha’, der Echte Ysop ‘Blues’ und der Borretsch ‘Boris’ – seien besonders pollen- und nektarreich.
Auch Sperli bietet in seinem Saatgut-Sortiment für 2014 viele Neuheiten für einen bienenfreundlichen Bauerngarten. Etwa mit der mehrjährigen Lanzenverbene (Verbena hastata) oder der einjährigen Ringelblume ‘Neon’. (jl)