TASPO GartenMarkt

Nissan: Offensive mit dem NV400

Nissan setzt mit dem NV400 des Modelljahrgangs 2015 seine Produktoffensive für leichte Nutzfahrzeuge fort. Kennzeichen sind kräftigere und zugleich effizientere Twin-Turbo-Diesel mit bis zu 165 PS (121 kW), treibstoffsparende Technologien wie Stopp/Start und Bremsenergierückgewinnung, ein neuer ECO-Fahrmodus, serienmäßiger Berganfahr-Assistent, die Traktionshilfe Extended Grip sowie neue Radios, die den Empfang des digitalen DAB-Kanals ermöglichen. 

Nissan NV400. Werkfoto

Wichtigste Änderung sind beim neuen NV400 im Vergleich zum Vorgänger die zur Wahl stehenden fünf dCi-Motoren, die sich durch zusätzliche PS und höhere Laufkultur bei reduzierten Verbräuchen und CO2- Emissionen auszeichneten. Als Basis dient allen ein identischer, vom Allianzpartner Renault entwickelter Vierzylinder-Grundmotor mit 2,3 Liter Hubraum, Common-Rail-Direkteinspritzung, Turboaufladung und Vierventil-Zylinderkopf.

Die Einstiegsmotorisierung
Die Einstiegsmotorisierung hat nun 81 kW (110 PS) und 285 Nm statt bisherig 74 kW (100 PS). Ebenso wie die Variante mit 92 kW (125 PS) und 310 Nm Drehmoment wird dieser dCi-Motor von nur einem Turbolader unterstützt. Das gilt prinzipiell auch für den nur in der 150 PS/110 kW-Variante erhältlichen NV400 mit automatisiertem Schaltgetriebe – nur mit dem Unterschied, dass hier ein Lader mit variabler Schaufelgeometrie (VNT-Lader) den Selbstzünder besonders flexibel mit zusätzlichem „Dampf“ versorgt.

Die für den NV400 neu entwickelten Triebwerke mit Twin-Turbo-Aufladung sorgen laut Nissan bei dem mit zulässigen Gesamtgewichten zwischen 2,8 und 4,5 Tonnen antretenden Transporter dagegen für eine neue Leistungsklasse. Denn die Nennleistungen steigen dank der zwei Turbinen auf 99 kW (135 PS) und 340 Nm respektive 121 kW (165 PS) und 360 Nm in der Top-Version.

Zusätzlicher Anschub aus dem Stand
Bei den Twin-Turbo-Aggregaten sorgt im niedrigen Drehzahlbereich bis maximal 1.500/min ein kleiner Turbo auch bei voll beladenem Fahrzeug für zusätzlichen Anschub aus dem Stand und eine zügige Beschleunigung. Bei höheren Drehzahlen und Geschwindigkeiten übernimmt dann der zweite, größere Lader, was den nutzbaren Drehzahlbereich erweitert und sich besonders bei Autobahnfahrten positiv bemerkbar machen soll. Außerdem verfügen die Twin-Turbo-Motoren zusätzlich über ein treibstoffsparendes Stopp-/Start-System und eine regenerative Bremsanlage.

Dank des neuen Energy Smart Managements (ESM) soll der 165 PS starke NV400-Kastenwagen mit einem Verbrauch von 6,9 Liter/100 km im kombinierten Fahrzyklus auskommen. Zusätzlich kann auch der Fahrer den Verbrauch durch die Auswahl eines ECO-Modus senken, bei dem automatisch die Drehzahlobergrenze limitiert und die Einstellungen der Klimaanlage angepasst wird. (ms)