TASPO GartenMarkt

Obi kooperiert mit Fachschule Erfurt

Einen gemeinsamen Weg zur Ausbildung von Fachleuten (Techniker für Gartenbau oder Garten- und Landschaftsbau) gehen Obi und die Lehr- und Versuchsanstalt Gartenbau Erfurt (LVG). Ziel der Kooperation sei es, sagte Sigrid Schneider von der Abteilung Personalentwicklung bei Obi, Mitarbeiter - auch für Führungspositionen - heranzuziehen, die den hohen Ansprüchen von Obi genügen. "Wir suchen nicht den klassischen Gärtner", betonte Schneider gegenüber der TASPO, "sondern die Symbiose zwischen Gärtner und Dienstleister." Das sei Ziel und Zweck der Partnerschaft. Nach Angabe von Dr. Reinhard Wagner, Leiter der Fachschule an der LVG, setzt die Zulassung zum Studium mindestens den Realschulabschluss voraus, eine erfolgreiche Gärtnerausbildung und natürlich die Bewerbung bei Obi. Die Ausbildungsdauer umfasse drei Jahre (also die zweijährige Ausbildung zum Techniker an der Fachschule und zwölf Monate Praktikum bei Obi). Die theoretische Ausbildung erfolgt in Erfurt und die praktische in hessischen und thüringischen Obi-Baumärkten.