TASPO GartenMarkt

Online-Shop Gartenliebe.de vor dem Aus

, erstellt von

Vor weniger als zwei Jahren ging Gartenliebe.de unter der Regie des Rewe-Konzerns an den Start. Nun ist bereits das Ende des Online-Shops gekommen, der 14.000 Gartenartikel in Premiumqualität verspricht.

Ende November 2015 war Gartenliebe.de als Konkurrent von GartenXXL an den Start gegangen. Foto: Screenshot

Gartenliebe bedankt sich für das Vertrauen der Kunden

Weshalb Rewe die Plattform schließt, ist nicht bekannt. Auch das „Wann“ bleibt noch eine unbeantwortete Frage. Medienberichte mutmaßen, der Konzern wolle sich von Ballast befreien. „Wir möchten uns mit viel Gartenliebe ganz herzlich für Ihr Vertrauen bedanken“, verabschiedet sich das Team in einer kurzen Nachricht auf der Startseite.

Ende November 2015 war Gartenliebe.de als Konkurrent von GartenXXL an den Start gegangen. Letzterer wird von der NeS GmbH betrieben, einem Zusammenschluss aus Plus.de, GartenXXL.de und den ehemaligen Tengelmann E-Stores.

Das Aus von Gartenliebe mag nicht so recht in die Konzern-Strategie passen, wurde doch von Unternehmensseite erst verkündet, Rewe wolle zwei Milliarden Euro in den Ausbau von digitalen Angeboten stecken.

Premiumsiegel „Von Gärtnern empfohlen“

Die Gartenliebe GmbH wurde zusammen mit dem Kölner Company-Builder Crossventures gegründet. Mit der versprochenen Premiumqualität sollten möglichst viele Kunden gelockt werden. Dazu wurde ein eigenes Siegel „Von Gärtnern empfohlen“ erdacht. „Deshalb haben wir bei der Auswahl unserer Lieferanten penibel darauf geachtet, nur fachlich versierte, anerkannte und besonders sorgfältige Züchter auszuwählen“, heißt es auf der Webseite.

Zu den Produkten zählten neben Blumen, Obst und Gemüse auch Gartengeräte, Carports und Dekorationen.